Anschrift

Stockweg 85
57076 Siegen
Fon: 0271/42 78 4
Fax: 0271/48 52 852
jungstillingschule@t-online.de

Aktuelles

Neues tolles Futter für gute Laune und Kopfkino (Info vom 03.02.21)

Liebe Kinder, liebe Eltern,

auf unserem Jung-Stilling-Padlet findet ihr ein neues klasse Lied von Team Lisa. Herr Herrmann zeigt, dass er richtig toll singen kann. Singt alle mit, es ist ein sehr lustiges Lied über gelben Schnee! (Was ist denn das? Hört euch das Lied an!)

Außerdem ist unser Jung-Stilling-Padlet mit einem neuen Leseclub-Padlet verlinkt, das Frau Melcher für euch erstellt hat. 

Hier finden alle Bücherwürmer tolle Anregungen zum Lesen und auch Hören. Schnuppert mal rein! Es lohnt sich. 

Weiterlesen …

Wir begrüßen unsere neue Schulsozialarbeiterin Frau Stötzel (Info vom 31.01.)

Liebe Eltern, liebe Kinder, 

wir freuen uns, an unserer Schule nun eine Sozialpädagogische Fachkraft in der Eingangsstufe, Frau Stötzel, begrüßen zu dürfen. 

In der angehängten pdf unter "Weiterlesen" stellt sich Frau Stötzel vor. Bitte lest selbst, damit ihr sie schonmal ein bisschen kennenlernt! 

Weiterlesen …

Elternbrief Datenschutz und Einwilligung zur Teilnahme an Videokonferenzen (Info vom 31.01.)

Liebe Eltern,

im Anhang befindet sich die Einwilligungserklärung zur Teilnahme an Videokonferenzen. Sofern Sie diese noch nicht erhalten und an uns zurückgesendet haben, können Sie diese Erklärung hier herunterladen.

Weiterlesen …

Distanzlernen noch bis Fr, 12.02.21 (Info vom 28.01.21)

Liebe Eltern,

nun wissen wir aus gesicherten Informationen, dass wir bis zum 12.02.21 im Distanzlernen bleiben müssen.

Die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen bleiben in engem Kontakt mit Ihnen und begleiten das Lernen so gut wie möglich. Scheuen Sie sich nicht Kontakt zu Ihren Ansprechpartnern der Schule aufzunehmen oder uns im Büro zu kontaktieren, wenn Sie Fragen oder Sorgen haben.

Wir halten die Empfehlung aufrecht, den Tag so zu strukturieren, dass Ihr Kind jeden Tag, am besten morgens, einen Teil der Aufgaben bearbeitet, so dass kein Stau entsteht.

Wir hoffen, dass die Kinder bald wieder in die Schule kommen dürfen, damit wir wieder gemeinsam lernen können.

Liebe Grüße und bleiben Sie alle gesund,

Petra Dors

Weiterlesen …

Langeweile im lockdown? (Info vom 20.01.)

Liebe Kinder, liebe Eltern

wenn ihr eure täglichen Aufgaben gemeistert habt mit allen Herausforderungen, die man dabei bewältigen muss,

wenn ihr schon ein bisschen Bewegung an der frischen Luft gehabt habt,

wenn ihr schon telefoniert habt

und es dann immer noch langweilig ist?

Dann schaut doch mal auf unser Jung-Stilling-Padlet. 

Hier findet ihr eine Vielzahl an Internetseiten mit interessanten Wissens- Bastel- oder Filmangeboten. Außerdem sind hier auch alle Musikstunden vom Team Lisa gesammelt. Immer mal wieder reingucken, das Padlet wird regelmäßig gefüttert. Viel Spaß beim Stöbern!

Wir freuen uns, euch hoffentlich bald wiederzusehen.

Eure Frau Dors

Weiterlesen …

Weitere Infos des Schulministeriums und Antragsformular (Info vom 07.01.21)

Liebe Eltern,

ab Montag ist der Präsenzunterricht bis zum 31.1.21 ausgesetzt.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Diese Mitteilung des Schulministeriums möchten wir Ihnen hiermit gerne weitergeben. 

Alle Schulen der Primarstufen bieten jedoch ab Montag, 11.01.21 ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die nach Erklärung ihrer Eltern nicht zu Hause betreut werden können. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Betreuungszeitraum statt, auch wenn kein Betreuungsvertrag besteht.

Während des Betreuungsangebotes findet kein regulärer Unterricht statt. Das Betreuungsangebot dient dazu, denjenigen Kindern, die beim Distanzunterricht ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Also nehmen auch diese Schülerinnen und Schüler am Distanzunterricht ihrer Lerngruppe teil und müssen ihre Aufgaben erledigen. Die Aufsicht wird voraussichtlich, nach Abstimmung mit dem VAKS, von Betreuungspersonal des Offenen Ganztags geleistet.

Wenn Sie die Betreuung in Anspruch nehmen müssen, laden Sie bitte folgende pdf unter "Weiterlesen" herunter und füllen Sie sie genau mit Namen Ihres Kindes unter Angabe der Wochentage UND der genauen Betreuungszeiten aus. Das Formular können Sie uns per mail, postalisch oder über unseren Postkasten zukommen lassen.

Weitere Infos zum Distanzlernen und übergeordnete Absprachen folgen.

Mit freundlichen Grüßen,

Petra Dors

Weiterlesen …

Rap der 4a (Das AUA-Lied) : Erarbeitet und eingespielt von Herrn Gelhausen (Info vom 14.12.20)

Liebe Kinder, 

unter diesem link könnt ihr einen coolen Rap anhören, den Herr Gelhausen mit der Klasse 4a eingespielt hat. 

Es ist ein AUA-Lied, das von kleinen Unfällen handelt, wie sie einem jeden Tag mal im Schulalltag passieren können. 

Es ist auch auf unserem Jung-Stilling-Padlet zu finden. 

 

https://www.dropbox.com/sh/hrplkv4g1cuz9pm/AAAXgvMv01bsJBDf1fjR030ca?dl=0

Weiterlesen …

Neuer Flyer unseres tollen Fördervereins (Info vom 6.12.)

Liebe Eltern, 

unter "Weiterlesen" finden Sie den neuen Flyer und eine Beitrittserklärung für unseren Förderverein, der unsere Schulaktivitäten vorbildlich und mit viel Power im Ehrenamt unterstützt. Jeder Beitritt hilft unseren und damit auch den Aktivitäten Ihrer Kinder. Die jüngste unterstützte Aktivität war der Selbstverteidigungskurs der Vierten, der zur Hälfte aus Mitteln des Fördervereins finanziert wird. DANKE!

Den Flyer findet ihr auch nochmal unter der Rubrik "Förderverein" 

Weiterlesen …

Jung-Stilling-Schule eröffnet einen Leseclub in Kooperation mit der Uni Siegen! (Info vom 6.12.)

Die Stiftung Lesen bietet Kindern eine Lernumgebung um gemeinsam zu lesen, zu spielen und kreativ zu sein. Dieser Leseclub wird von einem Bündnispartner betreut, das ist im Fall unserer Jung-Stilling-Schule Frau Dr. Mikota von der Universität Siegen. Der Leseclub bietet Kindern außerhalb des Unterrichts viele Chancen sich mit literarischen Medien zu beschäftigen. Eine Supersache! Der Leseclub startet mit der ersten Gruppe bereits im Dezember, eine weitere Gruppe nach Weihnachten, wenn die Oranisation noch genauer ausgearbeitet ist.

Einen ersten Infobrief über Inhalte und erste Abläufe findet ihr im Anhang. 

Weiterlesen …

Unterrichtsprojekt der Klasse 2a zum Thema "Leben in Sambia" und "Utho Ngathi" (Info vom 6.12.)

Die Kinder der Klasse 2a haben sich unter der Leitung von Frau Schischke intensiv mit dem Leben von Kindern in Afrika, insbesonders Sambia und Südafrika, auseinandergesetzt. Die Reihe ist im Rahmen des Sachunterrichts entstanden und hat direkten Bezug zu unserem sozialen Projekt. Die Kinder setzten sich mit den Themen "Schule" , "Alltag" und "Familie" auseinander. Auch lernten sie, was eine Hilfsorganisation ist und stellten in diesem Zusammenhang Plakate über "Utho Ngathi" her. Die Klasse plant eine besondere Aktion, um die Organisation zu unterstützen. Wir werden berichten!

Weiterlesen …

Neues aus Südafrika, Infobrief aus Dezember (Info vom 2.12.)

Liebe Kinder, liebe Eltern, 

in der folgenden pdf unter "Weiterlesen" findet ihr wieder einen sehr eindrucksvollen Bericht über das Leben in Südafrika und über die wichtige Arbeit von Utho Ngathi. Das Coronavirus ist auch dort noch sehr präsent, und die Nachwirkungen machen sich in Ländern mit großen sozialen Unterschieden schmerzhaft bemerkbar. Wie die direkte Hilfe und die Bemühungen von Utho Ngathi gestaltet werden, könnt ihr hier lesen oder unter der Rubrik "Soziales Projekt".

Im Dezember werdet ihr auch noch einige Bilder von Chileleko bekommen, wir werden statt der Weihnachtskollekte eine kleine Spendenaktion für Chileleko und das Internat starten. Leider muss ja unser Weihnachtsgottesdienst aufgrund der Hygienevorschriften in der herkömmlichen Form ausfallen.

Aber jetzt erstmal eine kleine Lesereise: 

Weiterlesen …

Selbstbehauptungskurs auch in der Klasse 4b eine tolle Woche! (Info vom 22.11.)

Die vorletzte Novemberwoche verbrachten jeweils auch die Jungen und Mädchen der Klasse 4b einen tollen Selbstbehauptungskurs mit Dietmar Hähner, dem Coach von der Organisation NG Siegerland. Schwerpunkte waren die Themen Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Ein cooles Projekt in unserem Schulprogramm!

Eine Beschreibung des Projektes und viele Bilder aus diesem Kurs findet ihr unter https://jungstillingschule.de/aktuelles/praevention.html

Wir begrüßen eine neue Kollegin

Das Team der Jung-Stilling-Schule freut sich sehr über die Verstärkung des Kollegiums. Frau Heider hat sich auf eine ausgeschriebene Stelle beworben und konnte bei uns eingestellt werden. Am 1. November 2020 hat sie ihren Dienst bei uns begonnen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit ihr!

Weiterlesen …

Eine Stadt liest ein Buch - Onlinelesung war auch sehr interessant!(Info vom 05.11.)

Wir hatten am Montag, den 02.11.20 ein besonderes Leseevent: Die Onlinelesung des Autors Frank M. Reifenberg aus dem Buch "Lenny unter Geistern" fand im Rahmen der Veranstaltung "Eine Stadt liest ein Buch" auch in den vierten Klassen der Jung-Stilling-Schule statt. Einen kleinen Bericht und Bilder findet ihr unter "Lesen und Vorlesen"---"Besondere Leseaktionen"

https://jungstillingschule.de/aktuelles/lesen-und-vorlesen.html

Weiterlesen …

Tolle Woche mit Selbstbehauptungskurs verbracht - starke Kinder!

Diese Woche verbrachten jeweils die Jungen und Mädchen der Klasse 4a einen tollen Selbstbehauptungskurs mit Dietmar Hähner, dem Coach von der Organisation NG Siegerland. Schwerpunkte waren die Themen Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Eine Beschreibung des Projektes und viele Bilder aus dem letzten Kurs findet ihr unter    https://jungstillingschule.de/aktuelles/praevention.html

Ein Bericht der Kinder folgt auch noch. 

Weiterlesen …

Pausenkonzert - ein bisschen anders, das Zweite (Info vom 05.10.)

Das zweite Pausenkonzert unter Corona-Bedingungen wurde diesmal für alle Kinder durchgeführt. Mit Mundschutz und im Freien, stellten sich alle Kinder klassenweise auf und warteten bei kühlen Temperaturen auf die Beiträge. Warm wurde uns schon beim Intro von Simon Gelhausen, der auf dem Keyboard eine flotte Melodie spielte.

Justus Funken spielte danach auf seiner Querflöte ein Stück. Super, Justus, mach weiter so! Wir warten auf das nächste Querflötenstück und freuen uns schon darauf. 

Vier Mädels aus der 4a führten noch einen Tanz vor. 

Simon Gelhausen, einer unserer Praxissemester-Studenten, der auch Musik studiert, hatte einen besonderen Abschluss für uns alle vorbereitet. Er spielte auf seinem Saxophon von Paul Simon "You can call me al". Dabei präsentierte er echtes Showtalent! 

Liebe Kinder, wenn ihr ein Instrument spielt, führt es uns gerne auf einem Pausenkonzert vor. Wir finden das ganz toll und möchten euch ermutigen, vor einem Publikum mal etwas vorzuspielen. Der Applaus ist euch sicher!

Weiterlesen …

Neues Lied von Pauker Hermy - unbedingt lernen! (Info vom 27.09.20)

Liebe Kinder!

Auf unserem Jung-Stilling-Padlet findet ihr den neuen Song "Wenn im Tal die Bratkartoffeln blühn" - ein super Quatschlied für alle zum Lachen, Singen, Mitsingen und Tanzen. Hildegart und Bruno singen mit ihren Freunden! Unbedingt lernen, das ist Pflicht für gute Laune. 

Weiterlesen …

Neue Streitschlichterausbildung (Info vom 22.09.20)

Zum Glück können wir einige Elemente unseres Schulprofils wieder aufnehmen. Dazu gehört auch die Streitschlichterausbildung. Diese leitet Herr Löbig. Unter "Aktuelles----Prävention" findet ihr die neuen Streitschlichter. Sie sind auch im Foyer auf Bildern zu sehen, damit alle Kinder sich an diesen orientieren können. 

Weiterlesen …

Neues aus dem Unterricht und den AGs (Info vom 20.09.20)

Einige neue Beiträge aus dem Unterricht und aus den Ags findet ihr unter "Unterrichtsprojekte und Ags" und auch unter den anderen Spalten der Sparte "Aktuelles". Dort sind auch neue Bilder zu finden, unter anderem auch aus der Forscher-AG in unserem coolen Forscher-Raum oder dem Waldspaziergang der 2b. Schnuppert mal ein bisschen in der homepage! In den nächsten Wochen kommt immer mal etwas dazu. Unter "Lesen und Vorlesen" ist die neue Lese-AG zu finden.

Weiterlesen …

Utho Ngathi Spendenaktion - Danke an die Schulgemeinde(Info vom 15.09.20)

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr für alle Menschen. Alle müssen sich mit der Pandemie auseinandersetzen und Einschränkungen hinnehmen, die sonst nicht vorstellbar für uns waren. So konnten seit über 25 Jahren Andreas und Masauso nicht nach Deutschland reisen, um uns persönlich über ihre Arbeit in Südafrika zu berichten. Aber wir haben als Schulgemeinde zusammengehalten und trotzdem eine Präsentation und eine Spendenaktion auf die Beine gestellt.

Einen Bericht und einige Bilder könnt ihr unter "Soziales Engagement - Utho Ngathi" lesen und sehen.

Danke an alle fleißigen Eltern, die einen Kuchen gebacken haben und tatkräftig unsere Arbeit unterstützen. Danke für alle Spenden. Es sind bei der Spendenaktion am 15.09.20 satte 564 Euro zusammengekommen. Insgesamt können wir einen Betrag von 1347,50 - über das Jahr gesammelt - zur Verfügung stellen.

Wer sich die Videos, und noch weitere, nochmal anschauen und auch noch mehr über das Leben in Südafrika erfahren möchte, kann sie auch über diesen link finden:

https://cloud.uthongathi.org/s/pecSxFnpfnFAPwW?path=%2F3_LifeJourney

Oder ihr schaut unter "Aktuelles"-"Soziales Engagement"- "Videos Life Journey" auf unserer Seite hier nach. Dort sind sie auch zu finden.

Weiterlesen …

Pausenkonzert - ein bisschen anders (Info vom 13.09.20)

Um nicht auch das Pausenkonzert - wie so viele unserer geplanten Veranstaltungen - ein Opfer der Pandemie werden zu lassen, führen wir dieses bei trockenem Wetter nun draußen durch. Da die Pausen noch zeitversetzt sind, kann auch nur die Gruppe dem Pausenkonzert beiwohnen, die die Teilnehmer stellen. Diesmal haben Kinder der Klasse 4a einen tänzerischen und musikalischen Beitrag draußen geleistet. Schön, dass wir uns nicht unterkriegen lassen und danke an die Mitwirkenden! Nächstes Pausenkonzert: Donnerstag, 01.10.20

Weiterlesen …

Vertrauenslehrerkonzept (Info vom 11.09.20)

Liebe Eltern,

im Zuge der Organisation und Planung des neuen Schuljahres 20/21 ist an unserer Schule ein weiteres Element im Schulentwicklungsbereich "Prävention" entwickelt worden:

Ab sofort übernimmt Herr Löbig die Aufgabe des "Vertrauenslehrers" an unserer Schule. In einer wöchentlichen Sprechstunde können die Kinder ihre Probleme und Sorgen in einem individuellen "Vier-Augen-Gespräch" anbringen. Durch die Vermittlung zwischen den Instanzen (Schule-Elternhaus/Schüler-Schüler/Schüler-Lehrer) hat die individuelle Lösungssuche immer Priorität. Um sich für die Sprechstunde anzumelden, füllen die Kinder ausliegende Zettel aus, schildern darauf kurz ihre Gründe und werfen diese anschließend in den Briefkasten neben dem Lernstudio. Herr Löbig kontrolliert die Anliegen und bietet dann einen individuellen Gesprächstermin an.

Termin der Sprechstunde im ersten Halbjahr: Donnerstags in der 6. Stunde

Das Konzept unterliegt strenger Schweigepflicht.

Anlass für ein solches Gespräch könnten u.a. sein:

  • lang anhaltende Probleme mit dem Lernen
  • ständiger Ärger mit Mitschülern oder Mitschülerinnen
  • Angst vor Schule
  • private Schwierigkeiten und Sorgen
  • Gedanken, die man sich um eine Mitschülerin oder einen Mitschüler macht
  • Beobachtungen, über die man gern in einem geschützten Raum sprechen möchte.

 

Wir hoffen, dass das Beratungskonzept genutzt wird und den Schülerinnen und Schülern dadurch eine Anlaufstelle für ihre Sorgen und Probleme geboten wird. Weitere Infos über das Konzept unter "Prävention"

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Löbig und Frau Dors

 

Weiterlesen …

Einschulungsfeier 2020

Am Donnerstag, den 14.08.2020 wurden unsere Erstis eingeschult, die den Tag unter erschwerten Bedingungen ganz toll gemeistert haben. Noch nie hatten wir eine Einschulung, vor der wir nicht wussten, ob sie überhaupt stattfinden kann, wo sie stattfinden kann und die derartig improvisiert war, weil vor den Sommerferien die Schulen monatelang geschlossen hatten und kaum Vorbereitungszeit für die Klassen blieb, die etwas vortrugen.

Doch nachdem es das Wetter doch noch gut mit uns meinte und der anfängliche Regen sich verzog, konnten wir die Erstis mit einem kleinen Programm gebührend begrüßen. Und aufgeregt ging es dann zur ersten Unterrichtsstunde. Gut, dass die Eltern in dieser Zeit entspannt auf dem Schulhof verweilen konnten. Bei der kleinen Verköstigung sind rund 300 € Spenden für unser Projekt "Utho Ngathi" unter Andreas Wörster zusammengekommen - dafür ganz herzlichen Dank!

Wir danken den Eltern für Geduld, Aushalten von Unsicherheiten mangels Möglichkeiten zu persönlichen Zusammenkünften, für Flexibiltät und Ausschau halten nach kurzfristigen Bekanntmachungen, für Eigeninitiative und Zuversicht in diesen unsäglichen Zeiten der Pandemie.

Auch gegenüber unseren Kindern sollten wir diese Zuversicht und Geduld aufbringen, denn gerade unseren Erstis fehlen wichtige Wochen in der Kita, die der Vorbereitung der Schulzeit dienen. Der Übergang gestaltet sich diesmal wie der Sprung ins kalte Wasser, da auch wir vor den Sommerferien keine Starterklassen und Elternabende abhalten durften.

Was bleibt uns zu sagen als: "Das schaffen wir"- und zufügen möchte ich noch ganz besonders das Wort GEMEINSAM.

Mit den herzlichsten Grüßen, Ihre Schulleiterin Petra Dors

Unter "Weiterlesen" finden Sie noch eine kleine Galerie mit Bildern und Eindrücken vom ersten Schultag.

Weiterlesen …

Jung-Stilling Padlet (Info vom 26.05.)

Die Dreier und Vierer finden auf unserem Jung-Stilling-Padlet Erklärvideos zum Bereich Mathematik (Errechnen von Wechselbeträgen), zum Bereich Deutsch (Pronomen und die Zeiform "Futur") sowie für die 4a die Melodie zu einem Abschiedslied. 

Hygieneregeln für Eltern im Kontext Schule (Info vom 06.05.)

Liebe Eltern,

folgende wichtige Info des Schulträgers möchte ich gerne weitergeben:

Betretungsverbot für Externe

Derzeit ist es unabdingbar Distanz zu wahren. Entsprechend § 1 Abs. 1 der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur sind die Schulen geschlossen. Ausgenommen hiervon sind nach Abs. 2 aktuell nur bestimmte Gruppen, u.a. die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, die Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung, die Dienstkräfte der jeweiligen Schule zur Erteilung von Unterricht der Abschlussklassen oder zur Wahrung von Dienstgeschäften und die Betreuungskräfte für die Notbetreuung.

Dies bedeutet, dass Sie bitte nach der Schule oder der Notbetreuung Ihr Kind vor der Schule abholen. Das Betreten des Schulgebäudes ist derzeit untersagt. Falls Sie aber dringenden Beratungsbedarf haben, setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen,

Petra Dors

 

Kinder, schonmal anschauen, lernen, merken! Unsere Hygieneregeln! (eingestellt 02.05.)

Liebe Kinder, 

unter folgendem link könnt ihr ein Video sehen, das Frau Mutschlechner für euch vorbereitet hat. Es werden ganz genau unsere neuen Hygieneregeln erklärt. Diese müssen wir ab dem ersten Tag in der Schule alle unbedingt beachten, um eine Verbreitung des Corona-Virus zu vermeiden. Daher schaut euch dieses Video ruhig ein paar Mal an und merkt euch alles gut, dann wisst ihr schonmal, wie es bald in der Schule läuft. Den link müsst ihr kopieren und in die Browserzeile eingeben. Unter "Aktuelles---> Lernangebote während der Schulschließung" findet ihr aber auch eine neue Überschrift "Hygieneregeln". Dort könnt ihr den link direkt anklicken.  

https://www.youtube.com/watch?v=03mS7cIim0g.de

 

P.S: Die Schulklingel wird ausgestellt. Es klingelt also nicht. Ihr stellt euch beim Ankommen auf einen Punkt und wartet, dass euch jemand reinruft. Viele Grüße, eure Lehrer und Lehrerinnen

 

 

 

Weiterlesen …

OGS und Halbtagsbetreuung - die Anmeldeformulare sind online! (eingestellt 03.04., aktuell bis Sommerferien)

Liebe Eltern,

die neuen Anmeldeformulare für die Offene Ganztagsschule und die Verlässliche Halbtagsschule sind auf unserer Website online. Sie finden sie unter dem oberen blauen Button "Eltern-Infos"---------> "Offene Ganztagsschule"

Die Anmeldeformulare können Sie sich herunterladen und zu Hause ausfüllen. Da die Schulen zur Zeit geschlossen sind bzw. Kontakte auf ein Minimum reduziert werden sollen, werfen Sie bitte die Anmeldungen in unseren Postkasten ein oder schicken Sie sie auf postalischem Weg zu an: Jung-Stilling-Schule, OGS, Stockweg 85, 57076 Siegen.

 

Projekttage Wald/MINT 2020 - etwas anders in einem schwierigen Jahr

Igelprojekt
Kunst mit Blatt und Wald

Während der Waldprojekttage haben die Kinder der Klasse 4b einen Waldspaziergang unternommen, um Waldfrüchte, Gräser und Moose zu sammeln. Im Anschluss daran konnte das gesammelte Material in einer individuellen Waldcollage nach dem Vorbild  des bekannten italienischen Künstlers Giuseppe Arcimboldos weiter verarbeitet werden. Er hat in seinen gemalten Porträts Gegenstände zu bestimmten Bildteilen umgedeutet. Die Kinder haben seine Ideen gekonnt umgesetzt, in dem sie das Eichhörnchen in den Mittelpunkt der Collagen platziert haben. Die Ergebnisse sind sehr vielfältig und schön ausgefallen.  

Als zweites Element des Projektes haben wir mit den Werkstoffen Ton und Gips gearbeitet und tolle Gipsabgüsse angefertigt. 

Zirkus-Projektwoche Circus Jonny Casselly 2019

Tag 1: Sonntag, 1. Dezember - ein tolles Aufbauevent!

Am Abend vor dem 1. Dezember war es in den Abendstunden so weit: Die Lastwagen, Anhänger und Wohnwagen des Zirkusteams rollten um 19.15 Uhr an der Jung-Stilling-Schule an. Ein Meisterstück, die großen Fahrzeuge um unsere enge Turnhallenecke zu rangieren. Zwei Fahrzeuge campieren am Geisweider Hofbachstadion, sie passten nicht um unsere Ecke. Dank der Stadt Siegen für die Bereitstellung des externen Platzes! Alles hat gut geklappt, nachdem Strom- und Wasserversorgung bereitgestellt waren, konnte sich das Team auf unserem Schulhof einrichten. 

Dann, am 01.12.19, war es ab 10.00 Uhr so weit: Eine sehr große Schar an Hilfsbereiten erschien und Groß und Klein packte mit an. Das Zirkusteam ist eine tolle Truppe an offenen und energiegeladenen Menschen. Zunächst mussten riesige Heringe mit großer Kraft und riesigen Hämmern in unseren Schulhofasphalt gehämmert werden. Da war schon ganz schön Kraft notwendig und wir konnten froh sein, dass so viele starke Väter da waren, um hier mit anzupacken. Als die Zeltplane aufgespannt war, musste jede Menge Equipment herbeigeschleppt werden. Dazu holten die vielen Helfer, Helferinnen und Helferchen alles aus dem riesigen gelben LKW und ließen sich von Micha einweisen, wo was hingehörte. Alle packten mit an und so konnte innerhalb von 2,5 Stunden das Zelt und auch der Tierstall aufgebaut werden. Sogar Lamas und Ponys sind mit von der Partie und verzückten schon die Helfenden. Ein Stehcafe vor dem Lehrerzimmer sorgte durch heißen Kaffee (sogar auch ein bisschen Glühwein) und jede Menge, von fleißigen Eltern bereitgestellten Snacks, für warme Hände und eine Grundlage im Bauch. Es war ein richtig toller erster Advent - zwar vielleicht nicht so weihnachtlich, aber ganz sicher im Sinne von Gemeinschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, guter Laune und viel Spaß! Vielen herzlichen Dank an alle! Wir sind eine tolle Schulgemeinde. 

Tag 2: Montag, 2. Dezember: Demovorstellung und Schnupperworkshops

Schon früh morgens lag Zirkuszauber in der Luft der Jung-Stilling-Schule: Bei Dunkelheit strahlte das tolle Zelt des Zirkus Jonny Casselly in schönster Beleuchtung. Weit ist es über den Berg zu sehen. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie morgens in der Schule eintrafen und sie schon optisch in die Zirkuswelt eintauchten. Zunächst gab es zwei Klassenstunden im Klassenverband, in den der Zirkus schon auf verschiedene Weise thematisiert wurde. 

Dann endlich, nach der großen Pause, war es so weit: Wir durften ins Zelt und mit Superstimmung gab die Familie Casselly eine tolle Demoshow. Die Kinder konnten schauen, staunen und viel lachen bei flotter Musik, Akrobatik, Jonglage, Bauchtänzern, Fakirkunst und Seiltanz. Der Clown Antonio sah tapsig aus, aber war fuchsig schlau und führte Alfons ständig an der Nase herum. Und wenn er schnell werden musste, konnte ihn keiner einholen!

Naja, und es musste ja so kommen, wie es gekommen ist: Auch Frau Dors und die Lehrerinnen und Lehrer der Jung-Stilling-Schule blieben nicht verschont und mussten schon beim Programm mitwirken - zur allgemeinen Belustigung. Das war schon ein bisschen aufregend. 

Getragen vom Zirkuszauber ging es dann in die Schnupperworkshops. Hier konnten die Kinder in lockerer Atmosphäre verschiedene Künste probieren. Es war klasse zu sehen, wie die Kinder mit guter Laune und zufrieden verschiedene Techniken ausprobierten. Mitmachen war angesagt! Es hat total viel Spaß gemacht heute und wir freuen uns schon auf morgen! Danke, liebes Zirkusteam Jonny Casselly!

Tag 3: Dienstag, 3. Dezember - Einteilung der Workshops und Start des Trainings

Heute war es dann sehr aufregend. Wir konnten kaum erwarten, endlich ins Zirkuszelt zu gehen und zu erfahren, in welchem Workshop nun wer mitmachen wird. Alfons hatte die Lage dann ziemlich schnell im Griff, er checkte mit einiger Erfahrung ab, wer wo mitmachen kann und teilte die Kinder nach ihren Wünschen oder ihren Fähigkeiten ein. Auch wer vielleicht nicht seine Erstwahl getroffen hatte, war zufrieden mit der Einteilung, denn nun ging es auch schon los! 

Erste Anweisungen erfolgten, und wer von den Lehrern und Lehrerinnen bei den Schnuppereinheiten dabei war, staunte, wie schnell und erwartungsvoll die Kinder das Neue in Angriff nahmen und sich schon einiges zutrauten.

Wir bekamen heute schon eine Ahnung davon, dass man gut zusammen arbeiten muss, um eine schöne Darbietung hinzubekommen. Außerdem lernten wir schon viel über Körperbeherrschung und Bewegungsabläufe. In einigen Workshops lernt man auch ganz nebenbei, wie man sich einigermaßen elegant bewegt. Bei der Arbeit mit den Tieren kommt es nicht nur auf die Präsentation an, sondern auch auf die Pflege und die Zuwendung während der Woche. Das ist harte Arbeit.

Mehr könnt ihr auf den Bildern sehen. Ein ereignisreicher und toller Zirkustag war ziemlich zügig vorbei, und manch einer wunderte sich, wie schnell Zeit in der Schule vergehen kann. 

Tag 4: Mittwoch, 4. Dezember - das Training formt den Einsatz

Heute konnten bei harter Arbeit in den Workshops sehr viele verschiedene Erfahrungen gemacht werden: Wie bewege ich mich elegant? Wie arbeite ich in der Gruppe in meiner zugewiesenen Rolle? Welche Übungen muss ich machen? Wie halte ich Gleichgewicht? Wie überwinde ich meine Angst? Wie lerne ich den Trainern zu vertrauen? Was muss ich bei der Arbeit mit Tieren beachten, damit diese sich wohl fühlen? Was muss ich sagen? Wie sehe ich meinen Einsatz? Auf wen muss ich Rücksicht nehmen? ....

So viele verschiedene Kompetenzen, die jetzt gefragt sind! Lernen in Gemeinschaft und Umgang mit Herausforderungen sind hier die übergeordneten Begriffe. Wir verraten noch nicht zu viel. 

Nachmittags und abends fand jeweils in Zirkusatmosphäre in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Jung-Stilling-Schule ein Kinonachmittag für Kinder und abends für weibliche Zuschauer statt. Hier wurde es dann schon etwas weihnachtlich!

Tag 5: Donnerstag, 5. Dezember - Proben, proben, proben - die Erwartung steigt!

Heute mussten die Kinder bereits fertige Choreographien und Abläufe proben. Dabei war Konzentration gefragt! Ein strammes Programm für alle und es hieß: Aufgepasst!

Auch während der Projektzeiten in den einzelnen Gruppen und Klassenräumen während der Unterrichtszeiten ging alles rund um den Zirkus: Es wurde geschnippelt und geklebt, Erlebnisse wurden in Tagebücher aufgeschrieben und Bilder wurden gemalt. Lapbooks entstanden und Zirkuswerkstätten wurden bearbeitet. 

Fast unbemerkt von allen war auch die Zirkusschule angerollt: Eine spezielle Schule für Kinder der Zirkusfamilien, die an den Ort der Vorstellung reist, um die Kinder dort zu unterrichten. Innen sah es aus wie ein Klassenzimmer im Miniaturformat: Tische zum Arbeiten, Bücherregal, Arbeitsbücher und Schreibutensilien - alles da!

Galaveranstaltungen - der Höhepunkt des Zirkusprojektes. Einfach toll.

Sensationell! Hier sind einige Bilder aus den Galaveranstaltungen A, B und C. Wir werden alle Bilder zur Verfügung stellen, daher bitten wir um Verständnis, dass hier nicht alle Kinder und alle Szenen zu sehen sind - dann würde wahrscheinlich die homepage aus den Nähten platzen! Viel Vergnügen beim Stöbern und Schwelgen!

Projektwoche MINT 2019

Chemieexperimente mit Stoffen

Im Projekt „Chemie-Experimentieren mit Stoffen“ beschäftigten wir uns zunächst damit, was Chemie überhaupt ist. Die Kinder lernten Begriffe wie Atome, Elemente und Moleküle kennen und wurden mit den wichtigsten Regeln des sicheren und richtigen Experimentierens vertraut gemacht. Anschließend ging es los und sie durften an 12 Stationen die Eigenschaften von Stoffen in Aussehen, Löslichkeit, Brennbarkeit und ihrem ph-Wert bestimmen. Danach wurden verschiedene chemische Reaktionen mit Säuren und Basen durchgeführt und sie staunten nicht schlecht, dass bei der Zugabe von Essig Eiweiß hart wird, dass Karamellbonbons kochen eine chemische Reaktion ist (und auch noch schmeckt

3D Druck

Im Projekt 3D-Druck konnten die Kinder einen kleinen Eindruck in die 3D-Druck Technologie gewinnen.

Nachdem die Kinder verschiedene Möglichkeiten einen Würfelvierling zu bauen in „echt“ (Holzwürfel) herausgefunden hatten, konnten die Kinder  in einem weiteren Schritt die Druckvorlagen für die Teile des Somawürfels „herstellen“. Dafür arbeiteten sie mit dem CAD-Programm Tinkercad. Die so entstandenen Dateien wurden dann mit dem Druckprogramm Cura für die Drucker bereit gestellt . Gemeinsam haben wir dann die Drucker angestellt und uns dabei auch die Eigenschaften der Drucker, wie Material, Temperatur und Druckaufbau, genauer angeschaut.

Im zweiten Teil, da der Druck eines 3D-Modells einige Zeit in Anspruch nimmt, konnten die Kinder 3D-Druck-Stifte ausprobieren und die Kantenmodelle der geometrischen Körper „zeichnen“.

 

 

Konstruieren und Bauen: Lego, Kugelbahnen und mehr

Ein Riesenrad zu bauen, dass sich tatsächlich dreht war wohl die größte Herausforderung der Woche.

Aber es galt auch, die höchste Burg zu erschaffen, ein geschlossenes Schienensystem aus mehr als 200 Teilen für die Eisenbahn zu erfinden,

große, kleine, komplizierte, lustige  Kugelbahnsysteme ans Rollen zu bringen oder mit Fischer Technik coole Fahrzeuge zu konstruieren.

Und dann mit Legos zu bauen und zu bauen und zu bauen....

Kunst aus Müll - Werkstoffe und Verbindungen

Das Projekt „Kunst aus Müll“ sollte eine „ästhetische Wiederverwendung weggeworfenen Abfalls“ fördern sowie das Bewusstsein der Kinder für einen bewussteren Umgang mit Ressourcen schärfen. Die SuS sollten erkennen, dass Müll auch einen Wert darstellen kann. Materialreste, Zerbrochenes, Gebrauchtes etc. können Grundlage sein, daraus etwas Anderes, Neues kreativ zu gestalten. Der praktische Teil bot jedem Kind, durch Freiräume in der Gestaltung/Bearbeitung, die Möglichkeit ganz eigene Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen. Für eine gute und stabile Befestigung wurden verschiedene Verbindungsmöglichkeiten besprochen. Die Kinder haben mit unterschiedlichsten Materialien, die sie z.T. selbst mitgebracht haben, experimentiert, Besonderheiten des Materials entdeckt, ihre Materialeigenschaften erprobt und aus weggeworfenen Dingen, die keine Bedeutung mehr hatten, etwas für sich selbst Neues, ihr eigenes Kunstwerk erschaffen.

Lego We Do

In diesem Projekt lernten die Kinder mit dem Tablet zu arbeiten, nach Anleitung Lego-Fahrzeuge oder -Tiere zu bauen und diese auch noch mit Hilfe einer Computersprache zu programmieren. Es gab eine Menge Spaß dabei. Lego We Do war eine aufregende Sache für Groß und Klein.

Farbe, Licht und Schatten

Im Projekt Farbe, Licht und Schatten beschäftigten wir uns zunächst mit dem übergeordneten Begriff "Regenbogen". In Reagenzgläsern wollten wir Farbmischungen herstellen und beweisen, dass es möglich ist, jede Farbe des Regenbogens aus den drei Primärfarben zu mischen. Und es gelang! Und: Je mehr Farben wir mischten, desto dunkler wurde sie. Mit einem Prisma gingen wir dann draußen auf die Suche nach dem Regenbogen und beschäftigten uns mit Spektralfarben und der Lichtbrechung. Wir konnten so beweisen, dass weißes Sonnenlicht aus vielen verschiedenen Farben besteht - den Spektralfarben. Zuletzt gingen wir noch dem Phämomen des Schattens auf den Grund, bastelten unsere eigenen Monster und gestalteten damit eine Schatten-Monstershow. Nie mehr Angst vor bösen Schattenmonstern!

Unsere Sinne

Beim Projekt zu den Sinnen konnten die Kinder unterschiedliche Stationen bearbeiten und so die fünf Sinne des Menschen einmal bewusst erfahren: Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken.

Es wurden mit verbundenen Augen Gerüche erraten, der Geschmack getestet und Gegenstände ertastet. Außerdem konnten die Kinder einen Barfuß-Pfad mit den verschiedensten Untergründen durchlaufen, einen Partner blind durch den Raum führen, Geräusche erraten, Blindenschrift lesen und vieles mehr.

Stop Motion Filme

In dem Projekt „Stop- Motion- Filme“ erlebten die Kinder hautnah, wie Bilder das Laufen lernen. Sie erfuhren wie viele Fotos für eine Sekunde Film benötigt werden und welche Formen der Animationen es gibt. Ausgerüstet mit Digitalkameras, den Kopf voller Ideen und großer Motivation begaben sich die kleinen Filmemacher ans Werk. Es entstanden Legetrickfilme, Animationsfilme durch Pixilation, Brickfilme, Knetanimationen und vieles mehr.

 

Vergrößern und Verkleinern
Experimente mit Fred

In diesem Projekt haben die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins und zwei einige interessante Experimente rund um die Elemente Feuer, Wasser und Luft kennengelernt und selbst durchgeführt. Um den Forschergeist der Kinder zu wecken und weiter zu fördern konnten sie alle Entdeckungen in ihrem eigenen Forscherbuch dokumentieren. Zum Abschluss des Tages hat jedes Kind seine eigene Forschermedaille und ein Forscherdiplom erhalten. Mit diesen Errungenschaften im Gepäck sind sie bestimmt stolz nach Hause gekommen und konnten Einiges von ihren Entdeckungen im Projekt berichten.

Zirkelwerkstatt

In diesem Projekt lernten Kinder der zweiten, dritten und vierten Schuljahre den Umgang mit Zirkel und Geodreieck. Mit Hilfe von Karteikarten entstanden dabei viele schöne Bilder, aus denen die Kinder dann ihr eigenes kleines Heft zusammenstellen konnten.

Bunte Farbexperimente

Die Kinder bekamen zu Beginn des Projekttages ein kleines Experimente-Heft. Sie konnten Experimente an folgenden Stationen durchführen:

 

* Tintenwirbel im Wasserglas

* Farbenspiel im Teller (Zuckerwürfel/Farbe/Wasser)

* Regenbogen – zeige dich (Filtertüten/Farben)

* Da tut sich was (Wasser/Öl/Farben)

* Das folgsame RInnsal (Malen auf Glas mit Spüli und Farben)

 

Im Anschluss wurden die Experimente in Form von Texten und Bildern dokumentiert.

 

Arbeit mit dem Spiegel / Wir bauen ein Kaleidoskop

In diesem Projekt erzeugten die Kinder u.a. mit dem Spiegel die verschiedensten Bilder, spannten und überprüften Spiegelfiguren auf dem Geobrett. Das Highlight stellte das Herstellen eines eigenen Kaleidoskops dar. Daber kann der Inhalt des Kaleidoskops immer wieder gewechselt werden, so dass wir immer wieder tolle neue Spiegelbilder erzeugen können. 

Würfel und Würfelgebäude

Eine wesentliche Aufgabe des Geometrieunterrichts der Grundschule ist, das räumliche Vorstellungsvermögen der SchülerInnen weiterzuentwickeln und zu schulen. Dies haben wir in unserem Projekt über die Auseinandersetzung mit dreidimensionalen Objekten sowie deren Lage und Beziehung zueinander umgesetzt.

 

Würfelnetze

Die Kinder sollten Würfelnetze handlungsorientiert entdecken. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Netzformen die sich zu einem Würfel zusammenfalten lassen. Einige lassen sich durch Drehung und Spiegelung aufeinander abbilden, so dass die Kinder 11 Würfelnetze herausfinden konnten.

 

Somawürfel

Der Somawürfel ist ein mechanisches Geduldspiel, bei dem aus 7 einzelnen Teilen ein Würfel zusammengesetzt wird. Es fördert problemlösendes, flexibles und kombinatorisches Denken.

Die Kinder konnten mit Hilfe von Bauplänen verschiedene Körper mit den unterschiedlichen Bauteilen nachbauen. Zusätzlich konnten sie sich als Architekt beweisen und eigene Gebäude mit den Somakörpern entwerfen.

 

Projektwoche "Andere Länder" 2018

Andere Länder - andere Bräuche - andere Landschaft - anderes Essen - andere Menschen

Hier seht ihr einige Bilder aus den Projekten. Zu Beginn jedes Projektmorgens versammelten sich alle Kinder im Foyer und sangen " We are the world". An drei Tagen besuchten die Kinder mit ihrem Reisepass drei verschiedene Länder, die sie vorher gewählt hatten. Dort gab es dann jede Menge zu entdecken: Zum Beispiel die Tierwelt Afrikas, chinesische Schriftzeichen, den Geschmack einer (alkoholfreien!) Sangria, schwedisches Frühstück und das entsprechende Königshaus, englische Spiele wie zum Beispiel "Steinstoßen", die Freiheitsstatue und echte Hotdogs, brasilianische Schellentamburins und den Geschmack von Käsebällchen, mexikanische Glücksbringer, Yogaübungen, den tour eiffel, echte Kakaobohnen aus Costa Rica (echt bitter!) und was überhaupt ein Regenwald ist. Und noch vieles mehr! Wir danken den Kindern für ihr Engagement und ihre Neugier - es haben alle toll mitgemacht!

Am letzten Projekttag versammelte sich die Schulgemeinde zur Schulversammlung in der Turnhalle. Dort stellten die Kinder ihre Projekte vor und konnten eingeübte Tänze zeigen. Außerdem konnten wir die Gewinner des Vorlesewettbewerbs ehren. Die Jury hatte es sehr schwer!

Hier seht ihr einige Bilder aus der anschließenden Schulversammlung.

Kunst-Projektwoche 2017

Kunst: Ästhetik, Schaffen, Finden, Werken, Schauen - eine Woche schöpferischer Kreativität

Während der drei Projekttage im Juni 2017 beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Inhalten der Kunst: In einem Projekt wurde der Künstler Franz Marc unter die Lupe genommen und die Tiere seiner Werke plastisch nachempfunden. Im Projekt "Holzkunststücke" und "Mandalas" durfte man die künstlerische Aktivität sogar mit einem Ausflug in die Natur verbinden, denn draußen fanden sich natürliche Elemente, die man zu einem Kunstwerk verfremden konnte. Wer sich gerne einmal schmutzig macht und Bau- und Werkstoffe in besonderen Arbeitstechniken künstlerisch verarbeiten wollte, war im Projekt "Beton und Gips" gut aufgehoben. Die Kinder produzierten im Projekt "Unterwasserwelt" mit Kleistertechnik Fische, die zu einer plastischen Flurgestaltung dienen sollen. Alte Gegenstände wie T-Shirts, Bücher und Dosen, die man eigentlich entsorgen würde, fanden im Projekt up-cycling Aufwertung und neue Verwendung. Die Handwerker kamen voll auf ihre Kosten, die Fahrzeuge aus Holz mit Hammer und Säge herstellen durften. Ein Burgenbauprojekt zauberte große Burgen aus Pappe in unser Schulfoyer. So etwas bekommt man nur Hand in Hand in einer Gruppe hin. Und neue Medien kamen auch zum Einsatz: Beim selbstständigen Fotografieren mit Digitalkamera entstanden tolle Kreidebilder, in die die Kinder optisch eingefügt wurden und somit ein 3-D-Effekt entstand. Außerdem entstand ein superlustiger Stop-Motion-Film, der für viel Belustigung und Begeisterung sorgte.

Das Sommerfest unter der Organisation des Fördervereins bildete da den gelungenen Abschluss der Projekte. Bei Superwetter liefen die Kinder sehr motiviert viele Runden. Wir freuen uns über so viel Unterstützung, die zum Gelingen des Festes beigetragen hat. Vielen Dank an alle!