Anschrift

Stockweg 85
57076 Siegen
Fon: 0271/42 78 4
Fax: 0271/48 52 852
jungstillingschule@t-online.de

Aktuelles

Bildergalerie der ersten Bilder zum Aufruf "Jung-Stilling-Gemeinschaft"

Liebe Kinder, es sind die ersten Bilder des Aufrufs "Kunst für alle" , Thema: "Jung-Stillinge halten zusammen und haben eine gute Gemeinschaft" eingetroffen. In der Galerie könnt ihr sie bewundern. Wir warten jetzt auf täglich mehr schöne Bilder! Ihr könnt uns auch in den Ferien die Bilder per email schicken, wir laden sie auf die Homepage. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch mit auf dem Bild sein: Ihr und euer Bild! Danke für euren Einsatz, super! Diese tollen Bilder sind von Ben ,Lea, Aya, Silas, Elias und Leonie.

Weiterlesen …

Känguru-Wettbewerb

Leider konnte der Känguru-Wettbewerb aufgrund der Schulschließungen nicht in üblicher Weise in der Schule durchgeführt werden. Jedoch wird es für uns eine Möglichkeit geben, dass alle Kinder der Klassen 3 und 4, die möchten, an einer Online-Version des Wettbewerbes teilnehmen können.
Die Lernplattform Snappet hat angeboten, die Wettbewerbsaufgaben des Känguru-Wettbewerbes für Grundschulen kostenlos digital bereitzustellen. Schulen, die schon registriert sind, können das Angebot wahrnehmen. Das Angebot steht für alle, die Interesse daran haben, vom 20. bis 30. April kostenlos zur Verfügung. Die Wettbewerbsdauer beträgt wie immer 75 Minuten. Wir werden euch rechtzeitig informieren, zu welchem genauen Zeitpunkt der Wettbewerb stattfindet und wie ihr euch registrieren könnt.

Neue Pläne für Mathe Klasse 3a,b und Deutsch 4a vom 01.04. - Osterferien

Schaut wieder bei "Lernangebote während der Schließungszeiten" rein!

OGS und Halbtagsbetreuung - die Anmeldeformulare sind online!

Liebe Eltern,

die neuen Anmeldeformulare für die Offene Ganztagsschule und die Verlässliche Halbtagsschule sind auf unserer Website online. Sie finden sie unter dem oberen blauen Button "Eltern-Infos"---------> "Offene Ganztagsschule"

Die Anmeldeformulare können Sie sich herunterladen und zu Hause ausfüllen. Da die Schulen zur Zeit geschlossen sind bzw. Kontakte auf ein Minimum reduziert werden sollen, werfen Sie bitte die Anmeldungen in unseren Postkasten ein oder schicken Sie sie auf postalischem Weg zu an: Jung-Stilling-Schule, OGS, Stockweg 85, 57076 Siegen.

 

Neue freiwillige Lernangebote

Liebe Kinder, unter der Spalte "Aktuelles" ---> "Lernangebote während der Schließungszeiten" findet ihr neue freiwillige Angebote für die Fächer Sachunterricht und Englisch für alle Klassen.  Außerdem ist noch eine schöne Ostergeschichte zu hören und es gibt eine tolle Gemeinschafts- Malaufgabe! Schaut mal rein, alles gegen Langeweile!

Außerdem findet ihr noch ein schönes Ideenbuch mit Anregungen zum Basteln, Backen und Werken für die Dreier und Vierer. aber auch die Kleineren finden vielleicht etwas für sich. 

 

Alle Schulfahrten und Kooperationen an außerschulischen Lernorten für dieses Schuljahr abzusagen

Sehr geehrte Eltern,

das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit Erlass vom 24.03.2020 angewiesen, dass, unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr, keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen sind.
Ebenso sind schulische Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich, zum Beispiel der Besuch von Museen sowie kultureller oder sportlicher Veranstaltungen und weitere Projekte mit außerschulischen Partnern.

Somit findet unsere Klassenfahrt zur Freusburg nach den Osterferien leider nicht statt, auch alle anderen Fahrten, Kooperationen und Wanderungen bis zu den Sommerferien müssen abesagt werden.

Bereits bezahlte Ausflüge werden erst erstattet, wenn die Stornierungsmodalitäten geklärt worden sind. Nach Wiederöffnung der Schulen werden wir die Rückzahlungsmöglichkeiten kommunizieren.

Mit freundlichen Grüßen, Petra Dors

 

Immer mal wieder Homepage kontrollieren in diesen schwierigen Zeiten

Liebe Eltern, 

täglich erhalten wir neue Meldungen über diese neue weltweite Situation, die unser aller Leben so grundsätzlich auf den Kopf stellt und uns unsere liebsten Gewohnheiten, unsere Grundrechte und unsere Gemeinschaft auf die Probe stellt. 

Bestimmt müssen Sie alle zu Hause sehen, wie Sie in diesen schwierigen Zeiten eine neue Ordnung und einen neuen Rhythmus in das Leben ihrer Familie bringen. Plötzlich treten angesichts von erschreckenden Nachrichten aus der Welt alltägliche, kleine Belange in den Hintergrund und machen uns deutlich, dass wir und unsere Kinder nun gefordert sind, Werte zu verstehen, die über allem anderen stehen:

Solidarität, gegenseitige Hilfe, Rücksichtnahme und Geduld. Wir werden lernen dankbar zu sein für die Wiederkehr des Alltags. 

Angesichts dieser Einordnungen daher unser Appell: Versuchen Sie schulische Struktur in diesen neuen Alltag Ihrer Kinder zu bringen, aber setzen Sie sich  und die Kinder nicht unter Stress, wenn es nicht so funktioniert, wie man sich das als Eltern gerade vorstellt. Nutzen Sie die gemeinsame Zeit mit Ihrem Kind und geben Sie ihm Wertschätzung und Anerkennung. 

Wir werden nach dieser schwierigen Zeit schauen, was geschafft und verstanden wurde - was dann noch nicht geschafft ist, wird einfach nachgeholt. Wir arbeiten weiter daran, Ihren Kindern Lernangebote zu unterbreiten. 

Nutzen Sie hierfür auch unsere Homepage unter "Aktuelles" ---> "Lernangebote während der Schließungszeiten". Dort wird es immer mal wieder etwas Neues geben, mehr oder weniger Verpflichtendes. Die Dreier und Vierer sollten besonders reinschauen!

Bei Fragen können Sie die Klassenlehrer und Klassenlehrer kontaktieren, der Schule eine Nachricht schreiben oder unter 0271/42784 anrufen, das Büro ist bis 11.00 immer besetzt.

Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund, Petra Dors und Nicole Melcher im Namen des Jung-Stilling-Kollegiums

Neue Hinweise zur Notbetreuung - Erweiterung der bisherigen Regelung

Sehr geeehrte Eltern!

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung der Notbetreuung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

 Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Grundsätzlich können alle Kinder mit diesem Bedarf die Notbetreuung in Anspruch nehmen, auch wenn sie keinen Platz in der Ganztagsbetreuung haben. 

Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. 

Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der vorgenannten Personengruppen ist durch die schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder des Dienstherrn gegenüber der Schulleitung nachzuweisen. 

Für eine Notbetreuung melden Sie bitte Ihr Kind über email unter jungstllingschule@t-online schriftlich an unter Angebe des Namens, der Tage und Uhrzeiten der benötigten Betreuung. 

Bereiten Sie bitte die schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers (Formular unter vorhergehendem link erhältlich) vor. Diese ist dann der Schulleitung per mail oder über unseren Briefkasten, in Ausnahmefällen auch persönlich vorzulegen. Es wird eine Anwesenheitsliste erstellt. 

Weitergehende Informationen erhalten Sie auch über diesen link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Ihre Schulleitung Petra Dors

Jetzt auch zum Teil Pflichtaufgaben - Klasse 3 aufgepasst!

Unter der Spalte "Lernangebote während der Schließungszeiten" findet ihr jetzt auch zum Teil verpflichtende Lernangebote. Es muss ja weitergehen! Wir wünschen euch viel Erfolg beim Lernen und bleibt gesund!

Außerdem gibt es dort jetzt auch Sport für alle. Schaut mal rein!

Hinweise zu den Lernangeboten und wo finde ich sie auf der Homepage?

Unsere Lernangebote über die verbindlichen Aufgaben der einzelnen Klassen hinaus finden Sie jetzt immer durch Anklicken der oberen Buttonzeile: Aktuelles (orange), dann letzter Button unten "Lernangebote während der Schließungszeiten". Sie finden dort nach und nach einzelne oder mehrere Angebote für die Jahrgangsstufen. Außerdem ist dort eine Linksammlung zu finden, unter denen sich interessante Kinderseiten finden.

Zur Erledigung der Lernangebote auf unserer Homepage: 

Sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, alle Aufgaben zu erledigen oder ist das freiwillig?

Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei Zeiträumen des Ruhens des Unterrichts aus Infektionsschutzgründen nicht um Ferien handelt, die der Erholung dienen.

Gemäß § 42 Absatz 3 Satz 1 SchulG haben Schülerinnen und Schüler die Pflicht daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Die Aufgabenerledigung kann daher erwartet werden. Sie unterstützt die Aufgabenerfüllung der Schule und erleichtert das Erreichen von Bildungszielen nach Wiederaufnahme des Unterrichts. Die Aufgabenerledigung liegt vor diesem Hintergrund im hohen Maße im Eigeninteresse der Schülerinnen und Schüler. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass während der aktuellen Schließungszeiten im Grundschulbereich den Eltern hierbei eine erhöhte Verantwortung zukommt. 

Alle Arbeiten, die die Kinder über ihre individuellen Lernpläne hinaus bearbeiten, sind zu sammeln und nach der Schließungszeit vorzulegen! So können diese Arbeiten durch die KlassenlehrerInnen entsprechend gewürdigt werden. 

 

WDR sendet ab Mittwoch jeden Vormittag Sendung mit der Maus

Das WDR-Fernsehen wird von Mittwoch an die Sendung mit der Maus täglich vormittags ausstrahlen. Mit planet-schule.de bieten WDR und SWR umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen.

Außerdem wird es auf SWRKindernetz.de extra Videos gegen die Langeweile geben: Basteltipps, Rätsel und Infos.

Der Kinderkanal KIKA erweitert das Sendeschema am Vormittag.

 

Weiterlesen …

Arbeitspläne und Kommunikation und Lernangebote

Liebe Eltern, liebe Kinder,

mittlerweile dürften alle Kinder ihre Arbeitspläne auf den vereinbarten Wegen bekommen haben. Die Lehrer stehen Ihnen in den vereinbarten Kommunikationswegen bei Fragen und Sorgen zur Verfügung. Sie können uns auch jederzeit unter unserer Schul-Email-Adresse jungstillingschule@t-online.de erreichen, über diese können wir auch jederzeit Kontakt mit den Kollegen und Kolleginnen aufnehmen.

Außerdem können Sie am Dienstag, den 17.03.20 noch Unterlagen in der Schule abgeholen.

Alle Kinder sind über die Arbeitspläne hinaus beim Lernportal "Antolin" angemeldet. In Zeiten, in denen wir mehr ans Haus gebunden sind, können vielleicht auch mehr Bücher gelesen werden. Die Plattform bietet eine gute Möglichkeit um Gelesenes auf ansprechende Weise zu reflektieren. Falls Sie die Zugangsdaten Ihres Kindes nicht mehr zur Hand haben, können Sie uns auch über die Schulmail erreichen, wir lassen Ihnen dann die Daten zukommen.

Außerdem sind die Klassen 2, 3 und 4 bei der Lernapp ANTON angemeldet. Die Kinder erhalten ihre Zugangsdaten und können mit Hilfe dieser Lernapp von der Lehrkraft festgelegten Lernstoff wiederholen oder erarbeiten.

Auch hier können verlorengegangene Daten über uns erfragt werden.

Die Lernpläne mögen jetzt erst einmal ziemlich vollgepackt erscheinen, daher heißt es jetzt: Gute Einteilung!

Ein kleiner Appell an die Erziehungsberechtigten und Eltern: Bitte behalten Sie Augenmaß über das Arbeitspensum Ihres Kindes. Der morgendliche Stundenplan lässt sich zeitlich wahrscheinlich nicht analog auf Lernzeiten zu Hause übertragen. Es müssen überall individuelle Modelle über Lernzeiten zu Hause gefunden werden.

Es wäre natürlich toll, wenn Sie Ihre Kinder beim selbstständigen Lernen so gut wie möglich unterstützen könnten. Wir müssen diese Herausforderungen gemeinsam meistern  und werden bestimmt gute Wege finden.

Das Kollegium der Jung-Stilling-Schule wünscht Ihnen und Ihrer Familie gute Lösungen für alle Schwierigkeiten mit Betreuung, aber vor allem Gesundheit! Wir bleiben in Kontakt, Neues erfahren Sie immer an dieser Stelle.

Bitte schauen Sie immer mal auf die Homepage, nach und nach stellen wir passende Lernangebote für die Jahrgangsstufen ein.

Ihre Schulleitung Petra Dors

 

Weiterlesen …

Informationen des Schulministeriums zur Schulschließung

Zur Schulschließung hat das Ministerium eine Pressemitteilung herausgegeben, die unter folgendem PDF-Formular zu öffnen ist. Sie ist unter der Seite des Ministeriums in 10 verschiedenen Sprachen zu lesen. Bitte lesen Sie aufmerksam die Mitteilung.

Weiterlesen …

Ruhen des Unterrichts bis zum Beginn der Osterferien - Umgang mit dem Corona-Virus

WICHTIGE MITTEILUNG DER LANDESREGIERUNG UND DES SCHULMINISTERIUMS

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden  ab dem 16.03.20 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Übergangsregelung: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.20) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit (bis 13.15) eine Notbetreuung sicher. Unsere Schule stellt in Absprache mit dem Verein für Soziale Arbeit am Montag, 16.03.20 und am Dienstag, 17.03.20 ebenfalls eine Notbetreuung bis 15.00 Uhr sicher, damit herausgefiltert werden kann, welche Eltern sich in unverzichtbaren Funktionsstellen befinden und sehr dringend eine Betreuung für ihr Kind benötigen.

Das Kollegium wird sich Montag noch treffen, um die Arbeitspläne und die übrigen noch verbliebenen Bücher oder Arbeitshefte bereitzustellen. Diese können dann noch bis 13.15 Uhr von den Eltern oder andere Beauftragte abgeholt werden, damit die Kinder bis zu den Osterferien die Pläne bearbeiten können.

Bitte kontrollieren Sie täglich die Homepage, damit Sie die dynamischen Entwicklungen und Benachrichtigungen unserer Schule verfolgen können.

 

Alles Gute und bleiben Sie gesund, Ihre Schulleitung

Petra Dors 

 

Weiterlesen …

Autorenlesung war schön für unsere Kleinen!

Die Kinderbuchautorinnen Jo Adler und Katja Eisenach waren am 07.02.20 in unserer Schule zu Besuch, um aus ihrem Kinderbuch vorzulesen. Wie die Lesung war und auch einige Bilder könnt ihr unter "Aktuelles"-----> "Lesen und Vorlesen" finden. Viel Spaß beim Stöbern!

Arbeitskreis Zahngesundheit mit der Einheit "Zähne putzen"

Auch in diesem Jahr ist der Arbeitskreis Zahngesundheit mit der Einheit "Zähne putzen" wieder bei uns vor Ort in der Jung-Stilling-Schule. In Kooperation mit der Zahnarztpraxis Fleischhauer erleben die Kinder eine abwechslungsreiche und lehrreiche Einheit über richtiges Zähneputzen und den Aufbau der Zähne. Einen kleinen Bericht und Bilder findet ihr unter "Aktuelles" -- > "Gesundheit" 

Das neue Jahr startet mit Preis bei der First Lego-League Junior

Wir wünschen allen Familien ein gutes, neues, gesundes Jahr 2020 und freuen uns alle Kinder in diesem Jahr gut gelaunt und munter wieder anzutreffen. Und schon am Anfang des Jahres haben wir Interessantes zu berichten: Am Samstag, den 11.01.20 nahm eine kleine "technikaffine" Delegation unserer Schüler an der First Lego League Junior teil. Dies ist ein einzigartig kombinierter Forschungs- und Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren. 

Eine fünfköpfige Gruppe unter Leitung von Herrn Hermann entwickelte in etlichen Stunden Vorbereitung ein umweltfreundliches und barrierefreies Haus, dessen Funktionen durch das Lego-We-Do-Programm gesteuert wurden. 

Hierbei konnte das Haus Sonnenenergie und Windkraft nutzen und außerdem öffneten sich Türen von allein, ein Rollstuhlfahrer konnte einen computergesteuerten Aufzug benutzen. 

Bei der Teilnahme im Gesamtschulgebäude Wenden war die Jung-Stilling-Schule die einzige Grundschule von über 17 Teams. Und das Supertolle: Es gab den 1. Preis für das umweltfreundlichste Gebäude! Herzlichen Glückwunsch an Herrn Herrmann, Marcel, Bastian, Justus, Luca und Silas für ihr Engagement für Umwelt, Inklusion und Technik. Super!

Auf den Bildern seht ihr die das Gebäude sowie Eindrücke vom Tag der Lego-League.

Und hier auch noch ein detaillierter Bericht:

Team Anfahrt der Lego League Junior AG erhält

eine Auszeichnung für das „umweltfreundlichste Gebäude“

 Ein halbes Schuljahr lang tüftelten fünf Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Lego League AG unter der Leitung von Herrn Herrmann an ihrem Gebäude. Justus, Luca, Marcel, Basti und Silas entwickelten ihr Legobauwerk jede Woche weiter. Es gab immer neue Aufgaben zu meistern, die ihr Coach Herr Herrmann ihnen aus dem Logbuch der Lego League auferlegte. So sollte das Gebäude beispielsweise umweltgerecht und barrierefrei sein. Dabei nutzten die Schüler die Legosteine, die ihnen für den Wettbewerb zur Verfügung gestellt wurden und ergänzten die technischen Details durch ein Lego WEDO 2.0 Set. So konnten sie mit dem Tablet einfache Programmierungen starten und Besonderheiten im Gebäude einbauen. So verfügt das Haus über eine Rampe für Rollstuhlfahrer. An der Schwelle ist ein Sensor eingebaut, so dass sich die Tür automatisch öffnet, wenn der Rollstuhlfahrer hereinfährt und anschließend wieder schließt.

Am Samstag, den 11.1.2020 durften die aufgeregten Schüler schließlich ihr Gebäude bei der First Lego League Junior in Wenden vorstellen und gewann den Preis für das „umweltfreundlichste Gebäude“. Die Schüler stellten begeistert der Jury die Windkraft- und die Photovoltaikanlage vor und erläuterten eindrucksvoll, wie das Gebäude gegen Hochwasser und Erdbeben geschützt ist. Bei der Übergabe der Medaillen zeigte sich Jurymitglied und Moderator Kevin Lee Hörnberger begeistert, wie die Gruppe die Aufgaben umgesetzt hat und motivierte für eine weitere Teilnahme im nächsten Jahr.

Wer mehr über die First Lego League junior erfahren möchte, kann sich auf der Internetseite https://www.first-lego-league-junior.org/de/allgemeines/was-ist-fll-junior.htmlinformieren.

Weiterlesen …

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Jung-Stilling-Schule wünscht nach einem aufregenden, lernintensiven und erlebnisreichen Jahr allen Kindern, Eltern und Großeltern unserer Schulgemeinde ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Ferien und einen guten Rutsch ins Jahr 2020. Kommt mit frischer Energie am Dienstag, den 07.01.2020 wieder in die Schule! 

Die lustigen Winter- und Weihnachtsmännchen hat die Klasse 4b unter der Leitung von Frau Mutschlechner gestaltet. 

Weiterlesen …

Lesenacht der Klasse 2a

Eine tolle Lesenacht erlebte am 16.12.19 die Klasse 2a mit Frau Reichenau und Frau Schischke. Einen Bericht und Bilder findet ihr unter "Projekte und Ag´s" -----> "Besondere Leseaktionen". Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen …

Galavorstellungen Freitag und Samstag - Der Höhepunkt unseres Zirkusprojektes

Schon morgens lag am Freitag eine besondere Stimmung über der Jung-Stilling-Schule. Der Himmel war rosa und ein Regenbogen hatte sich über dem Zirkus und dem Dach der Schule aufgespannt. Passend zu diesen Farben sollten die zwei Tage Freitag und Samstag auch werden: Bunt, aufregend und voller glanzvoller Erlebnisse. 

Die drei Galavorstellungen sollten die Früchte zeigen, die die Arbeit der vergangenen Tage hervorgebracht haben und nach den Vorstelllungen können wir nur sagen: Die Ernte war reich. Bilder und Eindrücke gibt es wieder unter der Spalte "Unsere Projektwochen".

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Zirkusteam des Circus Jonny Casselly, das es mit beherztem Einsatz geschafft hat, Werte zu festigen und zu vermitteln, die gerade in der heutigen Zeit so wichtig sind: Freude an der eigenen Arbeit und am eigenen Einsatz, Spaß an Bewegung, Überwindung von Ängsten, Vertrauen in andere, Fürsorge für andere Lebewesen, Stärkung des Selbstvertrauens, Mut, Respekt und nicht zuletzt Disziplin. Und dies alles in einem ganz besonderen Rahmen und unter einem ganz besonderen Zauber. Wir werden diesen Zauber jetzt noch in uns tragen und davon zehren. Danke für diesen besonderen Gewinn!

Wir danken an dieser Stelle noch einmal besonders dem Förderverein unter dem Vorsitz von Sven Pithan, für die enge und tolle Zusammenarbeit und für den Einsatz vieler ehrenamtlicher Arbeitsstunden für die Kinder unserer Schule. Dank gilt auch den vielen tollen Eltern und Großeltern,  die tatkräftig beim Auf- und Abbau geholfen haben und die einige Muskelkraft in das Projekt gesteckt haben und viele Kilometer an eigentlich geruhsamen Adventswochenenden gelaufen sind. Besonderer Dank auch an Herrn Pieck, der Samstag Abend noch einen LKW des Circus nach Hamm gefahren hat und Frau Roth, die eine Tour durchs Siegerland gemacht hat um noch Heu für die Tiere zu besorgen. 

Großen Dank an alle Eltern, die die köstliche Verpflegung sichergestellt haben, damit das Auf- und Abbauteam nicht vor Unterzuckerung aufgeben musste - es war alles da, von Kartoffelpizza über belegte Brötchen und Pizzaschnecken bis Muffins, Kuchen und Plätzchen sowie allerhand Getränke.

Dank an alle, die im Hintergrund agiert haben, damit alles glattläuft und es nirgendwo hakte. Dazu gehört die Firma  Felsch Mineralöl, die sehr spontan, unkompliziert und beherzt mit Heizöl ausgeholfen hat. Vielen Dank für die kuschelige Wärme im Zelt, Herr Felsch! Dank an die Firma connecT Systemhaus AG, die für die Gestaltung und den Druck der schönen Eintrittskarten verantworlich ist. Dank auch an die Werbeagentur De Knuydt GmbH für die Gestaltung und den Druck der Werbeplakate.

Ein Dankeschön auch an die Stadt Siegen für die Bereitstellung der externen Stellflächen und für die freundliche Genehmigung des Projektes mitsamt der "Nachbehandlung" des Schulhofes.

Ein großartiges Projekt, das unsere tolle Schulgemeinde noch einmal zusammengerückt hat und an das wir bestimmt noch lange denken werden!

Weiterlesen …

4. und 5. Tag - jetzt wird es spannend!

Neue Berichte wieder unter der Spalte "Unsere Projektwochen"

3. Tag Circus Jonny Casselly, 3. Dezember: Das Training beginnt!

Heute wurde es dann richtig spannend: Die Einteilung in die Workshops erfolgte und dann ging es auch schon los!

Wieder Näheres unter der Spalte "Unsere Projektwochen"

https://www.youtube.com/watch?v=9mhxbpff_Bs&feature=youtu.be

2. Tag Circus Jonny Casselly, 2. Dezember: Demovorstellung und Schnupperworkshops

Am ersten Zirkus-Schultag für die Kinder gab es großes Staunen schon früh morgens, als die Kinder bei Ankunft in der Schule das tolle, schön beleuchtete Zirkuszelt des Circus Jonny Casselly erblickten. Wie der Tag verlief, könnt ihr unter 

"Unsere Projektwochen" ----> "Zirkusprojekt Circus Jonny Casselly Tag 2" lesen und schauen. 

1. Tag Circus Jonny Casselly, 1. Dezember: Ein tolles Aufbauevent!

Am Sonntag, den 01.12.19 baute eine riesige Helferschar aus tollen Eltern und Kindern gemeinsam mit dem Zirkusteam das Zelt auf.

Ihr findet unter "Unsere Projektwochen" Zirkusprojekt Circus Jonny Casselly 2019 jeden Tag einen kleinen Bericht und viele Bilder. Es sind noch einige wenige Karten im Vorverkauf für jede Vorstellung zu haben. Bitte bei den jeweiligen Klassenlehrern melden!

Für Filmliebhaber: Am Mittwoch findet um 17.00 Uhr im Zelt Kinderkino statt, ab 20.00 ist im Zirkuszelt Filmabend für Mamas und andere weiblichen Interessierten! Väter passen an diesem Abend auf die Kleinen auf. Verpflegung (fest und flüssig), ein Kissen und ein Deckchen für die Knie (Zelt ist zwar geheizt, aber man weiß ja nie), bitte selbst mitbringen und gerne eine Spende für den Förderverein!  Nun viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite!

Weiterlesen …

Der Zirkus ist da!

Heute Abend, Samstag, 30.11.19 ist der Zirkus Casselly mit großen und kleinen Wägen an der Jung-Stilling-Schule gut angekommen.

Petra Dors, Sven Pithan und Herr Dinter, unser stellvertretender Hausmeister, begrüßten Antonio, der die Einfahrt der Fahrzeuge delegierte. Strom- und Wasseranschluss wurden sichergestellt. Am Sonntag, den 01.12. bauen wir in Gemeinschaftsarbeit ab 10.00 Uhr morgens das Zelt auf! Alle schonmal die Muskeln in Startstellung bringen!

Es weht schon Zirkusluft! Bald ist es so weit!

tl_files/artikel/Bilder/Projekte/Zirkus/Zirkusprojekt 2019 Zirkus Casselly/263711698_459437.jpgBald ist es so weit: Am Samstag, den 30.11.19 wird abends das Zirkusteam anreisen und sich schon einmal auf dem Schulhof der Jung-Stilling-Schule einrichten. Am Sonntag, den 01.12.19 steigt dann ab 10.00 Uhr der Aufbau des Zeltes - wir freuen uns dann schon auf das erste Gemeinschafts-Event!

Ab Montag, 02.12.19 geht es dann rund: Eine Wochen lang Zirkus-Workshops und Vorbereitung auf die Gala-Vorstellungen!

Die Eintrittskarten finden bereits reißenden Absatz und können noch im Laufe der nächsten Woche erworben werden. 

Wir danken der Firma connecT Systemhaus-AG für das Design und den Druck der tollen Eintrittskarten, die an sich schon

ein kleines Kunstwerk sind. Wir sind im Zirkusfieber!

!tl_files/artikel/Bilder/Projekte/Zirkus/Zirkusprojekt 2019 Zirkus Casselly/264412126_44670.jpg

Weiterlesen …

Schulpreis in Bronze bei "Gut für Schulen"!

Wieder war die Jung-Stilling-Schule bei der Bewerbung um einen Schulpreis beim Sparkassenprojekt "Gut für Schulen" erfolgreich. Mit dem Projekt der Pausenkonzerte, die bei uns ungefähr einmal im Monat stattfinden, hat die Schule den mit 2000 € dotierten Bronzepreis bekommen. Die Orgnisation der Konzerte leitet Herr Herrmann,  nachdem die Kinder Möglichkeiten suchten, ihr Können und ihre Gruppenvorstellungen zwischendurch mal einem größeren Publikum vorzuführen. Nun können noch einige schöne Instrumente von diesem Preis angeschafft werden, damit einmal im Monat fleißig musiziert werden kann. 

Weiterlesen …

Schulflur hat neue Kunstwerke

Nachdem in den Sommerferien der Schulflur eine neue Beleuchtung und einen neuen Anstrich bekommen hat, wurde er auch neu gestaltet. Die Auslagen für Bücher für unsere Vorlesetage wurden erneuert und besser strukturiert. Ein Aushängebrett informiert über die nächste Schulversammlung, die Aktion Sauberer Schulhof und das nächste Pausenkonzert. 

Außerdem schaffte die Klasse 4b neue Kunstwerke nach Anregung von Friedensreich Hundertwasser auf großen Formaten. 

Sieht jetzt toll aus, unser Flur! 

Weiterlesen …

Neue Berichte und Bilder

Kleine Beiträge und Bilder über den Mint-Mitmachtag der Klasse 3b und über den Zoobesuch der zweiten Klassen im Oktober könnt ihr über die Spalte "Aktuelles"--> "Außerschulische Lernorte" sehen.  

Tolle Spendenaktion am 10.10.18

Einen kleinen Bericht und Bilder vom letzten Besuch von Andreas Wörster und Masauso Phiri gibt es unter der Spalte "Aktuelles" -> "Soziales Engagement" zu sehen.

Zirkus-Projektwoche Circus Jonny Casselly 2019

Tag 1: Sonntag, 1. Dezember - ein tolles Aufbauevent!

Am Abend vor dem 1. Dezember war es in den Abendstunden so weit: Die Lastwagen, Anhänger und Wohnwagen des Zirkusteams rollten um 19.15 Uhr an der Jung-Stilling-Schule an. Ein Meisterstück, die großen Fahrzeuge um unsere enge Turnhallenecke zu rangieren. Zwei Fahrzeuge campieren am Geisweider Hofbachstadion, sie passten nicht um unsere Ecke. Dank der Stadt Siegen für die Bereitstellung des externen Platzes! Alles hat gut geklappt, nachdem Strom- und Wasserversorgung bereitgestellt waren, konnte sich das Team auf unserem Schulhof einrichten. 

Dann, am 01.12.19, war es ab 10.00 Uhr so weit: Eine sehr große Schar an Hilfsbereiten erschien und Groß und Klein packte mit an. Das Zirkusteam ist eine tolle Truppe an offenen und energiegeladenen Menschen. Zunächst mussten riesige Heringe mit großer Kraft und riesigen Hämmern in unseren Schulhofasphalt gehämmert werden. Da war schon ganz schön Kraft notwendig und wir konnten froh sein, dass so viele starke Väter da waren, um hier mit anzupacken. Als die Zeltplane aufgespannt war, musste jede Menge Equipment herbeigeschleppt werden. Dazu holten die vielen Helfer, Helferinnen und Helferchen alles aus dem riesigen gelben LKW und ließen sich von Micha einweisen, wo was hingehörte. Alle packten mit an und so konnte innerhalb von 2,5 Stunden das Zelt und auch der Tierstall aufgebaut werden. Sogar Lamas und Ponys sind mit von der Partie und verzückten schon die Helfenden. Ein Stehcafe vor dem Lehrerzimmer sorgte durch heißen Kaffee (sogar auch ein bisschen Glühwein) und jede Menge, von fleißigen Eltern bereitgestellten Snacks, für warme Hände und eine Grundlage im Bauch. Es war ein richtig toller erster Advent - zwar vielleicht nicht so weihnachtlich, aber ganz sicher im Sinne von Gemeinschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, guter Laune und viel Spaß! Vielen herzlichen Dank an alle! Wir sind eine tolle Schulgemeinde. 

Tag 2: Montag, 2. Dezember: Demovorstellung und Schnupperworkshops

Schon früh morgens lag Zirkuszauber in der Luft der Jung-Stilling-Schule: Bei Dunkelheit strahlte das tolle Zelt des Zirkus Jonny Casselly in schönster Beleuchtung. Weit ist es über den Berg zu sehen. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie morgens in der Schule eintrafen und sie schon optisch in die Zirkuswelt eintauchten. Zunächst gab es zwei Klassenstunden im Klassenverband, in den der Zirkus schon auf verschiedene Weise thematisiert wurde. 

Dann endlich, nach der großen Pause, war es so weit: Wir durften ins Zelt und mit Superstimmung gab die Familie Casselly eine tolle Demoshow. Die Kinder konnten schauen, staunen und viel lachen bei flotter Musik, Akrobatik, Jonglage, Bauchtänzern, Fakirkunst und Seiltanz. Der Clown Antonio sah tapsig aus, aber war fuchsig schlau und führte Alfons ständig an der Nase herum. Und wenn er schnell werden musste, konnte ihn keiner einholen!

Naja, und es musste ja so kommen, wie es gekommen ist: Auch Frau Dors und die Lehrerinnen und Lehrer der Jung-Stilling-Schule blieben nicht verschont und mussten schon beim Programm mitwirken - zur allgemeinen Belustigung. Das war schon ein bisschen aufregend. 

Getragen vom Zirkuszauber ging es dann in die Schnupperworkshops. Hier konnten die Kinder in lockerer Atmosphäre verschiedene Künste probieren. Es war klasse zu sehen, wie die Kinder mit guter Laune und zufrieden verschiedene Techniken ausprobierten. Mitmachen war angesagt! Es hat total viel Spaß gemacht heute und wir freuen uns schon auf morgen! Danke, liebes Zirkusteam Jonny Casselly!

Tag 3: Dienstag, 3. Dezember - Einteilung der Workshops und Start des Trainings

Heute war es dann sehr aufregend. Wir konnten kaum erwarten, endlich ins Zirkuszelt zu gehen und zu erfahren, in welchem Workshop nun wer mitmachen wird. Alfons hatte die Lage dann ziemlich schnell im Griff, er checkte mit einiger Erfahrung ab, wer wo mitmachen kann und teilte die Kinder nach ihren Wünschen oder ihren Fähigkeiten ein. Auch wer vielleicht nicht seine Erstwahl getroffen hatte, war zufrieden mit der Einteilung, denn nun ging es auch schon los! 

Erste Anweisungen erfolgten, und wer von den Lehrern und Lehrerinnen bei den Schnuppereinheiten dabei war, staunte, wie schnell und erwartungsvoll die Kinder das Neue in Angriff nahmen und sich schon einiges zutrauten.

Wir bekamen heute schon eine Ahnung davon, dass man gut zusammen arbeiten muss, um eine schöne Darbietung hinzubekommen. Außerdem lernten wir schon viel über Körperbeherrschung und Bewegungsabläufe. In einigen Workshops lernt man auch ganz nebenbei, wie man sich einigermaßen elegant bewegt. Bei der Arbeit mit den Tieren kommt es nicht nur auf die Präsentation an, sondern auch auf die Pflege und die Zuwendung während der Woche. Das ist harte Arbeit.

Mehr könnt ihr auf den Bildern sehen. Ein ereignisreicher und toller Zirkustag war ziemlich zügig vorbei, und manch einer wunderte sich, wie schnell Zeit in der Schule vergehen kann. 

Tag 4: Mittwoch, 4. Dezember - das Training formt den Einsatz

Heute konnten bei harter Arbeit in den Workshops sehr viele verschiedene Erfahrungen gemacht werden: Wie bewege ich mich elegant? Wie arbeite ich in der Gruppe in meiner zugewiesenen Rolle? Welche Übungen muss ich machen? Wie halte ich Gleichgewicht? Wie überwinde ich meine Angst? Wie lerne ich den Trainern zu vertrauen? Was muss ich bei der Arbeit mit Tieren beachten, damit diese sich wohl fühlen? Was muss ich sagen? Wie sehe ich meinen Einsatz? Auf wen muss ich Rücksicht nehmen? ....

So viele verschiedene Kompetenzen, die jetzt gefragt sind! Lernen in Gemeinschaft und Umgang mit Herausforderungen sind hier die übergeordneten Begriffe. Wir verraten noch nicht zu viel. 

Nachmittags und abends fand jeweils in Zirkusatmosphäre in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Jung-Stilling-Schule ein Kinonachmittag für Kinder und abends für weibliche Zuschauer statt. Hier wurde es dann schon etwas weihnachtlich!

Tag 5: Donnerstag, 5. Dezember - Proben, proben, proben - die Erwartung steigt!

Heute mussten die Kinder bereits fertige Choreographien und Abläufe proben. Dabei war Konzentration gefragt! Ein strammes Programm für alle und es hieß: Aufgepasst!

Auch während der Projektzeiten in den einzelnen Gruppen und Klassenräumen während der Unterrichtszeiten ging alles rund um den Zirkus: Es wurde geschnippelt und geklebt, Erlebnisse wurden in Tagebücher aufgeschrieben und Bilder wurden gemalt. Lapbooks entstanden und Zirkuswerkstätten wurden bearbeitet. 

Fast unbemerkt von allen war auch die Zirkusschule angerollt: Eine spezielle Schule für Kinder der Zirkusfamilien, die an den Ort der Vorstellung reist, um die Kinder dort zu unterrichten. Innen sah es aus wie ein Klassenzimmer im Miniaturformat: Tische zum Arbeiten, Bücherregal, Arbeitsbücher und Schreibutensilien - alles da!

Galaveranstaltungen - der Höhepunkt des Zirkusprojektes. Einfach toll.

Sensationell! Hier sind einige Bilder aus den Galaveranstaltungen A, B und C. Wir werden alle Bilder zur Verfügung stellen, daher bitten wir um Verständnis, dass hier nicht alle Kinder und alle Szenen zu sehen sind - dann würde wahrscheinlich die homepage aus den Nähten platzen! Viel Vergnügen beim Stöbern und Schwelgen!

Projektwoche MINT 2019

Chemieexperimente mit Stoffen

Im Projekt „Chemie-Experimentieren mit Stoffen“ beschäftigten wir uns zunächst damit, was Chemie überhaupt ist. Die Kinder lernten Begriffe wie Atome, Elemente und Moleküle kennen und wurden mit den wichtigsten Regeln des sicheren und richtigen Experimentierens vertraut gemacht. Anschließend ging es los und sie durften an 12 Stationen die Eigenschaften von Stoffen in Aussehen, Löslichkeit, Brennbarkeit und ihrem ph-Wert bestimmen. Danach wurden verschiedene chemische Reaktionen mit Säuren und Basen durchgeführt und sie staunten nicht schlecht, dass bei der Zugabe von Essig Eiweiß hart wird, dass Karamellbonbons kochen eine chemische Reaktion ist (und auch noch schmeckt

3D Druck

Im Projekt 3D-Druck konnten die Kinder einen kleinen Eindruck in die 3D-Druck Technologie gewinnen.

Nachdem die Kinder verschiedene Möglichkeiten einen Würfelvierling zu bauen in „echt“ (Holzwürfel) herausgefunden hatten, konnten die Kinder  in einem weiteren Schritt die Druckvorlagen für die Teile des Somawürfels „herstellen“. Dafür arbeiteten sie mit dem CAD-Programm Tinkercad. Die so entstandenen Dateien wurden dann mit dem Druckprogramm Cura für die Drucker bereit gestellt . Gemeinsam haben wir dann die Drucker angestellt und uns dabei auch die Eigenschaften der Drucker, wie Material, Temperatur und Druckaufbau, genauer angeschaut.

Im zweiten Teil, da der Druck eines 3D-Modells einige Zeit in Anspruch nimmt, konnten die Kinder 3D-Druck-Stifte ausprobieren und die Kantenmodelle der geometrischen Körper „zeichnen“.

 

 

Konstruieren und Bauen: Lego, Kugelbahnen und mehr

Ein Riesenrad zu bauen, dass sich tatsächlich dreht war wohl die größte Herausforderung der Woche.

Aber es galt auch, die höchste Burg zu erschaffen, ein geschlossenes Schienensystem aus mehr als 200 Teilen für die Eisenbahn zu erfinden,

große, kleine, komplizierte, lustige  Kugelbahnsysteme ans Rollen zu bringen oder mit Fischer Technik coole Fahrzeuge zu konstruieren.

Und dann mit Legos zu bauen und zu bauen und zu bauen....

Kunst aus Müll - Werkstoffe und Verbindungen

Das Projekt „Kunst aus Müll“ sollte eine „ästhetische Wiederverwendung weggeworfenen Abfalls“ fördern sowie das Bewusstsein der Kinder für einen bewussteren Umgang mit Ressourcen schärfen. Die SuS sollten erkennen, dass Müll auch einen Wert darstellen kann. Materialreste, Zerbrochenes, Gebrauchtes etc. können Grundlage sein, daraus etwas Anderes, Neues kreativ zu gestalten. Der praktische Teil bot jedem Kind, durch Freiräume in der Gestaltung/Bearbeitung, die Möglichkeit ganz eigene Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen. Für eine gute und stabile Befestigung wurden verschiedene Verbindungsmöglichkeiten besprochen. Die Kinder haben mit unterschiedlichsten Materialien, die sie z.T. selbst mitgebracht haben, experimentiert, Besonderheiten des Materials entdeckt, ihre Materialeigenschaften erprobt und aus weggeworfenen Dingen, die keine Bedeutung mehr hatten, etwas für sich selbst Neues, ihr eigenes Kunstwerk erschaffen.

Lego We Do

In diesem Projekt lernten die Kinder mit dem Tablet zu arbeiten, nach Anleitung Lego-Fahrzeuge oder -Tiere zu bauen und diese auch noch mit Hilfe einer Computersprache zu programmieren. Es gab eine Menge Spaß dabei. Lego We Do war eine aufregende Sache für Groß und Klein.

Farbe, Licht und Schatten

Im Projekt Farbe, Licht und Schatten beschäftigten wir uns zunächst mit dem übergeordneten Begriff "Regenbogen". In Reagenzgläsern wollten wir Farbmischungen herstellen und beweisen, dass es möglich ist, jede Farbe des Regenbogens aus den drei Primärfarben zu mischen. Und es gelang! Und: Je mehr Farben wir mischten, desto dunkler wurde sie. Mit einem Prisma gingen wir dann draußen auf die Suche nach dem Regenbogen und beschäftigten uns mit Spektralfarben und der Lichtbrechung. Wir konnten so beweisen, dass weißes Sonnenlicht aus vielen verschiedenen Farben besteht - den Spektralfarben. Zuletzt gingen wir noch dem Phämomen des Schattens auf den Grund, bastelten unsere eigenen Monster und gestalteten damit eine Schatten-Monstershow. Nie mehr Angst vor bösen Schattenmonstern!

Unsere Sinne

Beim Projekt zu den Sinnen konnten die Kinder unterschiedliche Stationen bearbeiten und so die fünf Sinne des Menschen einmal bewusst erfahren: Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken.

Es wurden mit verbundenen Augen Gerüche erraten, der Geschmack getestet und Gegenstände ertastet. Außerdem konnten die Kinder einen Barfuß-Pfad mit den verschiedensten Untergründen durchlaufen, einen Partner blind durch den Raum führen, Geräusche erraten, Blindenschrift lesen und vieles mehr.

Stop Motion Filme

In dem Projekt „Stop- Motion- Filme“ erlebten die Kinder hautnah, wie Bilder das Laufen lernen. Sie erfuhren wie viele Fotos für eine Sekunde Film benötigt werden und welche Formen der Animationen es gibt. Ausgerüstet mit Digitalkameras, den Kopf voller Ideen und großer Motivation begaben sich die kleinen Filmemacher ans Werk. Es entstanden Legetrickfilme, Animationsfilme durch Pixilation, Brickfilme, Knetanimationen und vieles mehr.

 

Vergrößern und Verkleinern
Experimente mit Fred

In diesem Projekt haben die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins und zwei einige interessante Experimente rund um die Elemente Feuer, Wasser und Luft kennengelernt und selbst durchgeführt. Um den Forschergeist der Kinder zu wecken und weiter zu fördern konnten sie alle Entdeckungen in ihrem eigenen Forscherbuch dokumentieren. Zum Abschluss des Tages hat jedes Kind seine eigene Forschermedaille und ein Forscherdiplom erhalten. Mit diesen Errungenschaften im Gepäck sind sie bestimmt stolz nach Hause gekommen und konnten Einiges von ihren Entdeckungen im Projekt berichten.

Zirkelwerkstatt

In diesem Projekt lernten Kinder der zweiten, dritten und vierten Schuljahre den Umgang mit Zirkel und Geodreieck. Mit Hilfe von Karteikarten entstanden dabei viele schöne Bilder, aus denen die Kinder dann ihr eigenes kleines Heft zusammenstellen konnten.

Bunte Farbexperimente

Die Kinder bekamen zu Beginn des Projekttages ein kleines Experimente-Heft. Sie konnten Experimente an folgenden Stationen durchführen:

 

* Tintenwirbel im Wasserglas

* Farbenspiel im Teller (Zuckerwürfel/Farbe/Wasser)

* Regenbogen – zeige dich (Filtertüten/Farben)

* Da tut sich was (Wasser/Öl/Farben)

* Das folgsame RInnsal (Malen auf Glas mit Spüli und Farben)

 

Im Anschluss wurden die Experimente in Form von Texten und Bildern dokumentiert.

 

Arbeit mit dem Spiegel / Wir bauen ein Kaleidoskop

In diesem Projekt erzeugten die Kinder u.a. mit dem Spiegel die verschiedensten Bilder, spannten und überprüften Spiegelfiguren auf dem Geobrett. Das Highlight stellte das Herstellen eines eigenen Kaleidoskops dar. Daber kann der Inhalt des Kaleidoskops immer wieder gewechselt werden, so dass wir immer wieder tolle neue Spiegelbilder erzeugen können. 

Würfel und Würfelgebäude

Eine wesentliche Aufgabe des Geometrieunterrichts der Grundschule ist, das räumliche Vorstellungsvermögen der SchülerInnen weiterzuentwickeln und zu schulen. Dies haben wir in unserem Projekt über die Auseinandersetzung mit dreidimensionalen Objekten sowie deren Lage und Beziehung zueinander umgesetzt.

 

Würfelnetze

Die Kinder sollten Würfelnetze handlungsorientiert entdecken. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Netzformen die sich zu einem Würfel zusammenfalten lassen. Einige lassen sich durch Drehung und Spiegelung aufeinander abbilden, so dass die Kinder 11 Würfelnetze herausfinden konnten.

 

Somawürfel

Der Somawürfel ist ein mechanisches Geduldspiel, bei dem aus 7 einzelnen Teilen ein Würfel zusammengesetzt wird. Es fördert problemlösendes, flexibles und kombinatorisches Denken.

Die Kinder konnten mit Hilfe von Bauplänen verschiedene Körper mit den unterschiedlichen Bauteilen nachbauen. Zusätzlich konnten sie sich als Architekt beweisen und eigene Gebäude mit den Somakörpern entwerfen.

 

Projektwoche "Andere Länder" 2018

Andere Länder - andere Bräuche - andere Landschaft - anderes Essen - andere Menschen

Hier seht ihr einige Bilder aus den Projekten. Zu Beginn jedes Projektmorgens versammelten sich alle Kinder im Foyer und sangen " We are the world". An drei Tagen besuchten die Kinder mit ihrem Reisepass drei verschiedene Länder, die sie vorher gewählt hatten. Dort gab es dann jede Menge zu entdecken: Zum Beispiel die Tierwelt Afrikas, chinesische Schriftzeichen, den Geschmack einer (alkoholfreien!) Sangria, schwedisches Frühstück und das entsprechende Königshaus, englische Spiele wie zum Beispiel "Steinstoßen", die Freiheitsstatue und echte Hotdogs, brasilianische Schellentamburins und den Geschmack von Käsebällchen, mexikanische Glücksbringer, Yogaübungen, den tour eiffel, echte Kakaobohnen aus Costa Rica (echt bitter!) und was überhaupt ein Regenwald ist. Und noch vieles mehr! Wir danken den Kindern für ihr Engagement und ihre Neugier - es haben alle toll mitgemacht!

Am letzten Projekttag versammelte sich die Schulgemeinde zur Schulversammlung in der Turnhalle. Dort stellten die Kinder ihre Projekte vor und konnten eingeübte Tänze zeigen. Außerdem konnten wir die Gewinner des Vorlesewettbewerbs ehren. Die Jury hatte es sehr schwer!

Hier seht ihr einige Bilder aus der anschließenden Schulversammlung.

Kunst-Projektwoche 2017

Kunst: Ästhetik, Schaffen, Finden, Werken, Schauen - eine Woche schöpferischer Kreativität

Während der drei Projekttage im Juni 2017 beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Inhalten der Kunst: In einem Projekt wurde der Künstler Franz Marc unter die Lupe genommen und die Tiere seiner Werke plastisch nachempfunden. Im Projekt "Holzkunststücke" und "Mandalas" durfte man die künstlerische Aktivität sogar mit einem Ausflug in die Natur verbinden, denn draußen fanden sich natürliche Elemente, die man zu einem Kunstwerk verfremden konnte. Wer sich gerne einmal schmutzig macht und Bau- und Werkstoffe in besonderen Arbeitstechniken künstlerisch verarbeiten wollte, war im Projekt "Beton und Gips" gut aufgehoben. Die Kinder produzierten im Projekt "Unterwasserwelt" mit Kleistertechnik Fische, die zu einer plastischen Flurgestaltung dienen sollen. Alte Gegenstände wie T-Shirts, Bücher und Dosen, die man eigentlich entsorgen würde, fanden im Projekt up-cycling Aufwertung und neue Verwendung. Die Handwerker kamen voll auf ihre Kosten, die Fahrzeuge aus Holz mit Hammer und Säge herstellen durften. Ein Burgenbauprojekt zauberte große Burgen aus Pappe in unser Schulfoyer. So etwas bekommt man nur Hand in Hand in einer Gruppe hin. Und neue Medien kamen auch zum Einsatz: Beim selbstständigen Fotografieren mit Digitalkamera entstanden tolle Kreidebilder, in die die Kinder optisch eingefügt wurden und somit ein 3-D-Effekt entstand. Außerdem entstand ein superlustiger Stop-Motion-Film, der für viel Belustigung und Begeisterung sorgte.

Das Sommerfest unter der Organisation des Fördervereins bildete da den gelungenen Abschluss der Projekte. Bei Superwetter liefen die Kinder sehr motiviert viele Runden. Wir freuen uns über so viel Unterstützung, die zum Gelingen des Festes beigetragen hat. Vielen Dank an alle!