MINT woanders

Klassen 3a und 4a im Technikmuseum Freudenberg - MINT woanders im September 2021

Die Klassen 3a und 4a haben an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das beliebte Museum im Rahmen der MINT Mitmachtage besucht und waren begeistert vom abwechslungsreichen Programm, welches geboten wurde. In zwei Gruppen aufgeteilt, durfte jedes Kind einen Werkführerschein machen, bei dem es verschiedene Werkzeuge, unter fachkundiger und sehr netter Anleitung, kennenlernte und ausprobierte. Danach ging es in die Ausstellung des Museums. Der Mitarbeiter erklärte und zeigte geduldig und versiert die verschiedenen Exponate, unter denen auch eine Dampfmaschine und eine Puppenkirmes war. Letzteres begeisterte die Kinder mit viel „Ah! und Oh! und guck mal da!“ Zum Schluss wartete dann noch eine besondere Überraschung. Mit Lukas dem Lokomotivführer durften wir eine kleine Fahrt durch Lummerland machen und dafür ist man doch nie zu alt ! ????

Der MINT-Tag am Siegener Kreishaus

Jedes Jahr erhält eine dritte oder vierte Klasse die Gelegenheit, am Siegener MINT-Tag am Kreishaus teilzunehmen. 

Die Klasse 3b besuchte  am 20.09.18 die MINT-Mitmachtage, die auf dem Foyer und auf dem Vorplatz des Kreishauses Siegen stattfanden. 

Die Kinder hatten sehr viel Spaß und probierten an den Stationen verschiedene Experimente aus. Bei einigen brauchte man vollen Körpereinsatz, um die Aufgabe zu bewältigen. Zum Beispiel das Strampeln auf dem Fahrrad , um die Lampen zum Leuchten zu bringen. 

Während der Mitmachzeit forschten die Kinder in zwei Gruppen. Eine Gruppe baute beim Angebot "Modellbau" ein Fahrzeug, das sie anschließend testete. 

Die andere Gruppe stellte im "MInt.Lab." eine Caesar-Scheibe her und entschlüsselte damit geheime Botschaften. 

Zum Schluss führte das Gymnasium Stift Keppel eine tolle Science Show vor, an der sogar freiwillige Schüler aus dem Publikum teilnehmen konnten. 

In diesem Jahr kam die jetzige 4b wiederholt in den Genuss des Besuches des MINT-Mitmachtages. Das Thema war diesmal der "Wald und seine Bewohner". Der Workshop zeigte auf anschauliche Weise Besonderheiten vieler Waldbewohner. Wie unterschiedlich Fell, Losungen (der Tierkot) und die Füße sind, machte bei den Kindern großen Eindruck. Durch praktische Verfahren wie zum Beispiel Abdrücke in Modelliermasse konnten die Spuren der Tierfüße sichtbar gemacht werden. An den Workshops gab es jeweils fachkundige pädagogische Begleitung, die allen Fragen gewappnet war.  

Im Energiegarten Siegen

4a zu Besuch bei der Westnetz

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a der Jung-Stilling-Grundschule waren am Donnerstag, den 16.05.2019 bei unserem heimischen Stromversorger zu Gast. Im Rahmen ihres Sachunterrichtsthemas „Elektrizität und Energie“ fanden sich die Jungen und Mädchen pünktlich um 8.30 Uhr beim Pförtner des Hauptstandortes in Siegen ein und wurden von Herrn Brombach begrüßt. Zunächst schauten sie sich die Ausstellung im Energiegarten an. Herr Brombach staunte, wie viel die Kinder bereits über erneuerbare Energien und aktuelle energiepolitische Themen beitragen konnten. Anschließend ging es auf den Hof der Westnetz „hinter die Schranke“. Herr Peter Theis von der Westnetz zeigte den Kindern eindrucksvoll einen Hubwagen und führte vor, dass man mit diesem durchaus auf das Dach unserer Schule klettern könnte. Die großen Kabel- und Drahtseiltrommeln fesselten als nächstes die Aufmerksamkeit der Kinder. Sieht doch ein Drahtseil zwischen den Strommasten hoch oben in der Luft so viel dünner aus als das, was sie hier in der Hand halten konnten. Die Umspannanlage auf dem Gelände durften sie sich dann natürlich nur von außen anschauen und nach der Begehung der Lagerhalle und einem Notstromaggregat freuten sich alle über die Schlüsselanhänger, die sie noch geschenkt bekamen.

Wir möchten uns herzlich für die informative und freundliche Führung bedanken!

Zurück