Besondere Leseaktionen

Lesenacht der Klasse 2a

Ein besonderes Leseevent erlebte die Klasse 2a am 16.12.19: Sie durfte eine Lesenacht durchführen. In Stimmung kamen alle beim abendlichen Plätzchenbacken. Den Bauch voll Naschplätzchen, ging es dann ins Schlaflager. Dieses wurde in der Turnhalle aufgeschlagen. Es wurde dann richtig gemütlich - mit der richtigen Lektüre und einer Taschenlampe ausgestattet- vergnügten sich die Kinder mit ihrem Lieblingsbuch. Ein bisschen unheimlich war es auch: Denn wer wusste schon, ob das Schulgespenst der Jung-Stilling-Schule der Klasse auch einen Besuch abstatten wollte. Doch es ließ sich weit und breit nicht blicken - wahrscheinlich hat sich das ängstliche Gespenst angesichts so vieler kleiner Schlafgeister in Pantoffeln und Nachtgewand ein wenig gefürchtet und ist dann lieber in seinem Versteck geblieben. Eine aufregende Nacht, es wurde auch ordentlich spät, bis Frau Reichenau und Frau Schischke auch ein paar Stunden wohlverdienten Schlaf abbekamen. Morgens gab es dann noch gemeinsames Frühstück- so könnte Schule immer sein, waren sich die Kinder einig.

Jugendbuchbiennale 2020

Am Freitag, den 14.02.20  nahm die Klasse 2a an der Kinder- und Jugendbuchbiennale in Siegen teil, der wieder vom evangelischen Kirchenkreis Siegen mitorganisiert wurde. Dort präsentierten Studierende der Universität ausgewählte Kinderbücher – jedes einzelne mit einer kreativen Idee: von Postern, über Zitate, kleine Rätsel bis hin zu Figuren und zentralen Gegenständen aus der jeweiligen Geschichte.

Hier konnten die Kinder hautnah in die Geschichten eintauchen. Zum Abschluss wurde natürlich auch etwas vorgelesen.

Babette ist nicht nett - Autorenlesung für unsere Kleinen

Herzliche Autorenlesung an der Jung-Stilling-Schule

Die Autorin Jo Adler und die Illustratorin Katja Eisenach waren am Freitag, den 7. Februar an unserer Schule zu Gast und lasen den Kindern der Klassen 1 & 2 aus ihrem ersten gemeinsamen Buch „Babette ist nicht nett“ vor. Die Lesung fand im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchbiennale Siegen statt und wir danken Frau van Doorn vom Kirchenkreis Siegen, die die Lesung an unserer Schule möglich machte.

Jo Adler fand in Ihrer Lesung einen tollen Zugang zu ihren jungen Zuhörern. Gespannt hörten die Kinder, wie in Reimform die Geschichte von Babett erzählt wurde und dass Babett am Ende vielleicht doch nett ist? Ergänzt wurde das alles durch die schönen und herzerwärmenden Zeichnungen, die auf der Leinwand angesehen wurden.

Babett

Ist nicht nett

sagen ihre Gäste

zu einem ihrer Gartenfeste.

Nur eine traut sich was

und sagt es einfach krass.

Dass Babett doch anders tickt.

Wie? Erfahrt ihr ganz geschickt

Nur in diesem feinen Buch

Wer das liest - wird nämlich klug!

Im Anschluss durften die Kinder erzählen, welche Erfahrungen sie mit der Thematik „Streit und Vertragen“ gemacht haben und Katja Eisenach erklärte, wie so ein Kinderbuch und die Illustrationen Schritt für Schritt entstehen können. Einige Kinder der zweiten Klassen gaben dann auch eigene Erfahrungen ihrer schriftstellerischen Tätigkeiten wieder. Jo Adler und Katja Eisenach schenkten den Schülern für die Schulbücherei noch ein eigens signiertes Exemplar ihres Buches, worüber wir uns sehr freuten.

Es ist Teil unseres Deutschcurriculums, im Rahmen der Leseförderung, Autoren in unsere Schule einzuladen. Dies ist für die Kinder immer ein besonderes Erlebnis, welches die Lese- und auch Schreibmotivation unschätzbar fördert.

Online-Autorenlesung mit Frank M. Reifenberg - Eine Stadt liest ein Buch

Wir hatten am Montag, den 02.11.20 ein besonderes Leseevent: Die Onlinelesung des Autors Frank M. Reifenberg aus dem Buch "Lenny unter Geistern" fand im Rahmen der Veranstaltung "Eine Stadt liest ein Buch" auch in den vierten Klassen der Jung-Stilling-Schule statt.

Zum Glück funktionierte die Technik und die Vierer konnten das besondere Vorleseerlebnis in ihren Klassenräumen genießen.

Zunächst begrüßte uns Frau Mikota, die Organisatorin der Aktion. Sogar der Bürgermeister war in seinem Büro und begrüßte die Kinder zu diesem besonderen Ereignis unter diesen besonderen Bedingungen.

Dann ging es endlich los: Der muntere Autor des Kinderbuches "Lenny unter Geistern" war gut drauf und servierte den Kindern eine schöne Lesung. Es machte Spaß, auch wenn live-Lesungen natürlich toller sind. Die Kinder der teilnehmenden Schulen durften am Ende der Lesung dem Autor auch noch persönliche Fragen stellen.

Schön, dass alles so gut geklappt hat! Wir danken der Stadt Siegen und dem Team rund um Frau Mikota für diese schöne Aktion.

Lese-AG 2020/21

Dieses Schuljahr führen wir in der zweiten Klasse eine Lese-AG unter der Leitung von Frau Melcher durch. Wie der Name schon sagt, geht es ums Lesen und Vorlesen, um das Hineinschnuppern in Lieblingsbücher, um das Lernen von Fachbegriffen aus der Literatur und natürlich um den Spaß an Büchern! Für Leseratten ein Muss, aber auch für Nicht-Leseratten bestimmt ein Anstupser. 

Rund ums Märchen

Das Märchen als Textgattung gehört als festes Element ins Deutsch-Curriculum der dritten Klassen. Rund ums Märchen lesen, Märchen schreiben, Märchen untersuchen und andere Arten, sich mit Märchen zu befassen, geht es dann in einigen Unterrichtsstunden. Spannend, weil man mit den klassischen Märchen auch gleichzeitig meist in eine andere Zeitepoche abtauchen kann und der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. 

Zurück